Die Deutsche Post will das bisher größte E-Tankstellen-Projekt in der Klimahauptstadt Bonn umsetzen. Knapp 50 neue Ladestationen sollen entstehen. Davon werden aber längst nicht alle Bonner profitieren.

E-Ladestellen der Deutschen Post für Mitarbeiter und Besucher

Denn die 49 neuen Ladestationen sollen im Post Tower und mehreren Objekten rund um den Post Campus installiert werden. Sie stehen damit in erster Linie den Dienstfahrzeugen der Deutsche Post DHL Group. Mitarbeiter und Besucher können ihre Elektroautos dort ebenfalls aufladen. Der Strom soll zu 100 Prozent aus Eneuerbaren Energien stammen. Installation und Betrieb übernehmen die Stadtwerke Bonn Energie und Wasser.

Deutsche Post Ladestationen Bonn

Cornelia Große, Abteilungsleiterin Inhouse Management bei Deutsche Post DHL Group, und Robert Landen, Vertriebsleiter von SWB Energie und Wasser, vor der E-Ladestation im Post Tower.

25 neue öffentliche Ladesäulen bis 2019

Bis 2019 wollen die Stadtwerke darüber hinaus an öffentlichen Straßen und Plätzen in den vier Bonner Stadtbezirken 25 neue E-Ladesäulen installieren. Am Bertha-von-Suttner-Platz, Ahrstraße/Deutsches Museum und an der Europastraße, Amerikanische Siedlung, sind neue E-Tankstellen bereits im Betrieb. Daneben können Fahrer von E-Autos in der Stadthausgarage, im Beethovenparkhaus und in der wieder eröffneten Marktgarage ihre Fahrzeuge aufladen.

 

Quelle & Bildnachweis: Deutsche Post DHL Group

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Im dem Seminar "Leistungselektronik für Elektro- und Hybridfahrzeuge" lernen Teilnehmner die Herausforderungen bei Leistungsmodulen und Invertern für die Elektrotraktion kennen. Auch aktuelle Lösungen und Entwicklungen bei Aufbautechnologien und Bauelementen werden diskutiert - am 26. und 27. Februar in München.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

7

Prozent Stellenabbau hat Tesla-Chef Elon Musk in einer Firmenmail vom 18. Januar angekündigt. "There isn't any other way", schreibt Musk darin.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Forscher sind sich sicher: Die Zukunft der Kraftstoffe ist synthetisch. Statt aus Erdöl werden sie aus Fetten, Erdgas oder Strom hergestellt. Der Effekt: deutlich weniger Schadstoffe. Kritiker allerdings warnen: Für eine echte Verkehrswende taugen sie allein nicht. "planet e." geht der Frage nach, ob synthetische Kraftstoffe das Zeug zum Öko-Sprit der Zukunft haben.