Fastned Autocharge

Der niederländische Anbieter von Schnellladelösungen Fastned hat die Einführung eines kartenlosen Aufladens für Elektroautos bekanntgegeben. Mit der Autocharge-Software werden der Auflade- und der Abrechnungsvorgang automatisiert.

App oder Ladekarte? Überflüssig.

Eine App oder Ladekarte werde mit diesem System nicht mehr benötigt, so Fastned. Das Laden erfolgt automatisch, nachdem der Stecker in die Ladesäule gesteckt wurde. Die Ladestation erkennt das Fahrzeug, was das Laden schneller, einfacher und sicherer macht. Fastned erwartet, dass Autocharge innerhalb weniger Wochen allen Kunden an allen Fastned Stationen zur Verfügung stehen wird. Die Software funktioniert mit einer besonderen Fahrzeugerkennung, die an das Ladegerät übermittelt wird. Dazu ist eine einmaligen Registrierung nötig, danach wird der Ladevorgang automatisch abgerechnet. Derzeit können alle Elektroautos mit CCS-Stecker Autocharge nutzen.

 

“Elektroautos zu laden sollte sowohl einfacher als auch schneller werden. Das beeinhaltet auch das automatische Starten und Abrechnen von Ladevorgängen. Die wachsende Flotte elektrischer Carsharing-Autos wird ebenfalls von Autocharge profitieren. Einfach das Auto anschliessen und es funktioniert.”

Michiel Langezaal, CEO Fastned

Autocharge ist Teil des CCS-Ladeprotokolls und ein offener Standard, welcher von allen Betreibern von Schnellladestationen genutzt werden kann. Erst im September diesen Jahres hatte Fastned 4,1 Millionen Euro von der deutschen Bundesregierung für den Bau von 25 Schnellladestationen erhalten. Die ersten Ladestationen sollen voraussichtlich zu Beginn 2018 eröffnet werden.

 

Quelle & Bildnachweis: fastned

 
0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf den "E-Mobilitätstagen" in München heisst vom 3.-4. Mai: ausprobieren und dabeisein. Besucher können an dem kostenlosen Event E-Fahrzeuge testen und Innovationen sowie Start-ups aus dem Bereich Elektromobilität näher kennen lernen.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

80.222

E-Bikes wurden 2018 in Österreich verkauft. Mit einem Marktanteil von 33 Prozent ist unser Nachbarland damit der drittgrößte EU-Markt für motorisierte Zweiräder, nach Belgien und den Niederlanden. Deutschland belegt Platz vier.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.