Shell Tankstelle

Der Mineralölkonzern Shell den Kauf von NewMotion bekanntgegeben, einem der größten Anbieter von Ladelösungen für Elektrofahrzeuge in Europa. Der niederländische Dienstleister betreibt europweit tausende Ladesäulen.

10.000 öffentliche Ladesäulen in Deutschland

Mit der Öffnung zur Elektromobilität wird Shell seinen Kunden in Zukunft nicht nur konventionellen Kraftstoff, sondern auch Strom anbieten können. Als hunderprozentige Tochter von Shell wolle man mit NewMotion die komplette Bandbreite von Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge entwickeln - privat, am Arbeitsplatz oder im öffentlichen Raum. Zusätzlich kündigte Shell den Aufbau von Schnellladesäulen an ausgewählten Tankstellen an. Über den Kaufpreis schwiegen sich die Vertragspartner aus.

„Mit diesem Schritt wollen wir gewährleisten, dass wir in Zukunft sowohl Autofahrern mit herkömmlichen als auch mit alternativen Fahrzeugantrieben ein gutes Angebot machen können“,

erklärte Matthew Tipper, Shell Vice President die Übernahme.

NewMotion NewMotion verfügt derzeit über mehr als 30.000 Ladestationen für zuhause und an Unternehmensstandorten in den Niederlanden, Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Darüber hinaus ermöglicht das niederländische Unternehmen den Zugang zu mehr als 50.000 öffentlichen Ladesäulen in 25 Ländern, davon 10.000 in Deutschland. NewMotion zählt ingesamt 100.000 registrierte Kartenkunden, 39 % davon in Deutschland.

Bereits seit Sommer diesen Jahres arbeiten Shell und NewMotion in Deutschland im Tankkarten-Geschäft zusammen. Dabei vereinbart der Kunde über die Shell Card den Vertrag zum Strombezug und erhält dadurch Zugang zur Ladeinfrastrukur von NewMotion.

Bisher haben sich die großen Mineralölkonzerne in punkto Ladesäulenaufbau eher zögerlich gezeigt. Nachdem Platzhirsch Shell bereits in den vergangenen Monaten in die Wasserstoff-Technologie und deren Ausbau investierte und jetzt seine Strom-Offensive ausweitet, ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis die Konkurrenz nachzieht.

 

 

Quelle: handelsblatt.com / shell.de

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Vom 11.bis 13. Januar 2019 dreht sich in Dresden alles um das Thema "E-Bike". Vorgestellt werden aktuelle Innovationen und die neuen Modelle der Saison. Ein Indoor-Testparcours bietet bundesweit die erste Gelegenheit des Jahres zum E-Bike-Probefahren.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.000

neue Arbeitsplätze werden nach Einschätzung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Zuge der Elektromobilisierung bis 2035 entstehen. Demgegenüber steht die Prognose von ca. 114.000 verlorenen Arbeitsplätzen, davon alleine 83.000 im Fahrzeugbau.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Fehlende staatliche Anreize oder zu wenig Geld für ein importiertes E-Auto sind noch lange kein Grund zum Verzweifeln: Der Automechaniker Alvaro de la Paz hat einen Elektromotor zum Einbauen entwickelt. In seiner Werkstatt in Mexiko-City rüsten er und seine Mechaniker die Autos seiner Kunden um.