Automobilhersteller Nissan hat unter der Initiative #ElectrifyTheWorld ein Pop-Up-Cafe in Essen öffnet. Das Electric Café steht Besuchern vom 24. August bis zum 2. September in der Rathausgalerie Essen offen.

Electric Café: Pedale-Treten gegen Kaffe

Der Clou am Electric Café: die Gäste können auf den Barhockern durch kräftiges In-die-Pedale-Treten Strom erzeugen und diese Energie gegen einen Kaffee eintauschen.Während des Kaffeetrinkens gibt es die Möglichkeit, kurzen Impulsvorträge zur Elektromobilität zu lauschen; die Themen reichen von künstlerischen Projekten, Upcyling-Mode bis hin zu technischen Lösungen.

 

 Erstes Electric Café wurde in Paris eröffnet

„Mit dem Electric Café wollen wir den Menschen zudem spielerisch das Thema ‚elektrische Mobilität und Nachhaltigkeit‘ näher bringen, vor allem auch in einem anderen Umfeld abseits eines Autohauses oder einer Automesse“,erklärt Thiemo Jahnke von Nissan das Konzept.

Das erste Electric Café wurde übrigens im Dezember 2016 Paris eröffnet.

 

 

Quelle und Bildnachweise: nissan.de

0
0
0
s2smodern