Die Kreisel Electric GmbH aus Österreich will die Elektromobilität – vom Go-Kart bis zum Stratosphären-Flugzeug – mit ihrer Batterietechnologie vorantreiben.

Zur Bewältigung des raschen Wachstums stockt das Unternehmen derzeit personell massiv auf: Bis zum Jahreswechsel soll die Zahl der Mitarbeiter auf 70 verdoppelt werden.

Neubau der Batterie-Fabrik geht planmäßig voran

Unterdessen gehe der Neubau der Batterie-Fabrik mit einer Jahreskapazität von 1.200.000 Kilowattstunden planmäßig voran, berichtet Kreisel Electric.

Das Unternehmen hat sich in den vergangenen Monaten als Batteriehersteller für mobile und stationäre Stromspeicher und als Partner für Elektromobilitäts-Projekte weltweit etabliert. „Im Zentrum stehen dabei die herausragenden Eigenschaften der Kreisel-Batterietechnologie im Hinblick auf die Leistungsdichte, aber auch auf die kompakte Bauweise, die vorteilhaften Ladezeiten, die hohe Sicherheit, das innovative Thermomanagement und die hohe, garantierte Lebensdauer“, heißt es in der Pressemitteilung.

Kreisel-Batterietechnologie in der Stratosphäre

Zu den beeindruckenden Elektromobilitäts-Projekten von Kreisel zählt das Flugzeug „StratosSolar“, das erstmals eine Person im Raumanzug auf die Rekordhöhe von bis zu 25.000 Metern bringen soll. Zum Projekt des Solar-Pioniers Raphaël Domjan tragen die leichtgewichtigen Akkus von Kreisel Electric mit nur 4,1 Kilogramm je Kilowattstunde bei.

„Die Herausforderung besteht darin, die Akkus fit zu machen für die besonderen Bedingungen in 25 Kilometer Höhe: minus 70 Grad und extrem niedrigen Druck“, sagt Philipp Kreisel. Dazu trage besonders das Thermomanagement bei: Die Zellen werden von einer Flüssigkeit umspült, die innerhalb des Akkus zirkuliert.

Domjan hatte es als Erster geschafft, die Welt mit einem Solar-Schiff zu umrunden. Auf die Idee, im nächsten Schritt als erster Mensch mit einem Flugzeug in die Stratosphäre zu fliegen, kam Domjan während der Fahrt mit dem Solar-Katamaran. Im Jahr 2018 möchte Domjan mit „SolarStratos“ 15 Minuten in der Stratosphäre fliegen. Der Aufstieg soll zwei und der Abstieg drei Stunden dauern.

 

Quelle: Kreisel Electric GmbH

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf den "E-Mobilitätstagen" in München heisst vom 3.-4. Mai: ausprobieren und dabeisein. Besucher können an dem kostenlosen Event E-Fahrzeuge testen und Innovationen sowie Start-ups aus dem Bereich Elektromobilität näher kennen lernen.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

80.222

E-Bikes wurden 2018 in Österreich verkauft. Mit einem Marktanteil von 33 Prozent ist unser Nachbarland damit der drittgrößte EU-Markt für motorisierte Zweiräder, nach Belgien und den Niederlanden. Deutschland belegt Platz vier.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.