E.ON bringt neue Ladelösungen auf den Markt

Ab April 2017 können Privatkunden von E.ON mit einer Lade-Flatrate ihre Elektrofahrzeuge an rund 2.500 öffentlichen Ladepunkten in Deutschland aufladen.

„Der Elektromobilität gehört die Zukunft“, sagt Robert Hienz, Geschäftsführer von E.ON Energie Deutschland. „Wir wollen mit unseren Lösungen Unternehmen, Kommunen und Privatkunden einen rundum sorglosen Service bieten und dazu beitragen, den Ausbau der Ladeinfrastruktur voranzutreiben.“

Für Privatkunden bietet E.ON neben verschiedenen Wallbox-Modellen demnächst eine neue Lade-Flatrate an. Diese sorgt dafür, dass Fahrer von Elektrofahrzeugen nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs laden können: Rund 2.500 Ladestationen in Deutschland stehen den E.ON-Kunden dann zur Verfügung. „Dabei soll es aber nicht bleiben“, so Hienz. „Wir arbeiten mit Nachdruck daran, dieses Netz weiter auszubauen.“ 

Die Lade-Flatrate können auch Privatleute nutzen, die keine Wallbox von E.ON haben. Umgekehrt kann die Wallbox auch ohne Lade-Flatrate gekauft werden.

0
0
0
s2smodern
 

Ihre Ansprechpartnerin
für Werbung & Media

Kirstin Sommer, Geschäftsführerin ITM InnoTech Medien GmbH

Kirstin Sommer
Tel.: +49 8203 950 18 45

ksommer@innotech-medien.de