Getec

Erstes Meilensteintreffen beim Förderprojekt ELEMENT: Das Konsortium um GETEC mobility solutions zeigt Wege auf, wie sich Elektromobilität in Mehrparteienhäusern nachhaltig und effizient realisieren lässt.

Die Weichen für Elektromobilität sind gestellt. Jüngste politische Beschlüsse zeichnen einen hochdynamischen Markthochlauf voraus, der sich bereits heute in einem deutlichen Anstieg der Neuzulassungen niederschlägt. Doch der Ausbau der dringend benötigten Ladeinfrastruktur gestaltet sich für Mieter und Eigentümer einer Hausgemeinschaft oft langwierig und schwierig. Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz geförderte Forschungsprojekt ELEMENT arbeitet seit vergangenem Herbst an einer ganzheitlichen Lösung, die Nutzer, Elektromobilität und Nachhaltigkeit in einen gemeinsamen Kontext setzt. Ziel dabei ist die Entwicklung eines intelligenten Gesamtsystems für die Immobilienwirtschaft, um Ladeinfrastruktur für jeden zugänglich zu machen und zugleich die Auswirkungen auf das Stromnetz so gering wie möglich zu halten.


Die Energiewende ist auch eine Frage des Zusammenspiels der verschiedenen Elemente des Energiesystems. Unter der Konsortialführung der Die Stadtfelder Wohnungsgenossenschaft werden zwei Magdeburger Standorte jeweils mit Ladeinfrastruktur, Photovoltaikanlage, Batteriespeicher und Wasserstoffblockheizkraftwerk ausgestattet. Der vor Ort erzeugte Grünstrom soll an den Standorten selbst verbraucht, zwischengespeichert und für die Ladung von Elektrofahrzeugen genutzt werden.

Das erste Meilensteintreffen des Konsortiums am 12. Mai 2022 in Magdeburg markierte hierbei einen Wendepunkt: Während in der ersten Projektphase das Systemkonzept entwickelt wurde und kurz vor der Realisierung steht, richtet sich der Fokus nun auf die Entwicklung geeigneter Optimierungsansätze. So soll es den Mietern ermöglicht werden, verschiedene Parameter wie Ladebedarf und -zeitraum selbst zu bestimmen, während ein Anreizsystem netzdienliches und solidarisches Laden begünstigen soll.

„Als der Partner der Immobilienwirtschaft für Ladelösungen freuen wir uns sehr über unsere Projektteilnahme, denn die Branche braucht dringend neue Impulse beim Thema Ladinfrastruktur“, erläutert Moritz Matthies, Geschäftsführer GETEC mobility solutions. „Gerade in Mietwohnungen besteht absoluter Nachholbedarf was das Thema Ladeinfrastruktur angeht. Das spannende an ELEMENT für uns ist, dass das Projekt einen so ganzheitlichen Ansatz verfolgt, der auch das wichtige Thema Netzstabilität im Blick hat“, so Matthies weiter.

Der Projektname ELEMENT steht für „Energiemanagementsystem für das gesteuerte Laden von Elektrofahrzeugen in Mehrparteienhäusern auch unter Nutzung von selbsterzeugtem Strom zur Reduzierung des Aufwands für den Netzausbau“.
Neben der GETEC mobility solutions GmbH tragen der Lehrstuhl für Innovations- und Finanzmanagement der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, das Institut für Automation und Kommunikation (ifak), das Start-up DiLiCo engineering GmbH, die Netze Magdeburg GmbH und Die Stadtfelder Wohnungsgenossenschaft ihre Erfahrungen und Kompetenzfelder zum Projekt bei.

Die GETEC mobility solutions GmbH (GMS) unterstützt Eigentümer und Verwalter von Immobilien bei der Entwicklung und Integration wirtschaftlich effektiver und skalierbarer Elektromobilitätslösungen. Als innovativer Bestandteil der deutschlandweit aktiven Unternehmen der GETEC-Gruppe bietet die GMS bundesweit ein einmaliges Leistungsangebot von Mobilität bis zu komplexen energiewirtschaftlichen Lösungen.

 

Quelle: Getec Gruppe

0
0
0
s2smodern
 

Ihre Ansprechpartnerin
für Werbung & Media

Kirstin Sommer, Geschäftsführerin ITM InnoTech Medien GmbH

Kirstin Sommer
Tel.: +49 8203 950 18 45

ksommer@innotech-medien.de