fischerappelt p2d

Mehr Hersteller, mehr Produkte – die neue, aktualisierte Ausgabe der „Marktübersicht Ladesysteme“ bietet einen herstellerunabhängigen Überblick über Anbieter und Produkte. Herausgeber ist die Power2Drive Europe, die internationale Fachmesse für Ladeinfrastruktur und Elektromobilität, in Kooperation mit cosmix, Europas größter Plattform für Ladeinfrastruktur. Die Marktübersicht mit über 250 Produkten von 84 Herstellern steht jetzt zum kostenlosen Download bereit. 

„Damit die Europäer beim weltweiten Siegeszug der E-Mobilität vorn mitfahren, ist der flächendeckende Ausbau der Ladeinfrastruktur unabdingbar“, sagt Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH, Messeveranstalter der Innovationsplattform der neuen Energiewelt The smarter E Europe inklusive der Messe Power2Drive Europe. Und nicht zuletzt dank günstigerer Preise, insbesondere durch staatliche Förderung, auch machbar. So könne das Henne-Ei-Problem – keine Ladeinfrastruktur, keine E-Autos und umgekehrt – endlich durchbrochen werden, ergänzt Elsässer. Deutschland ist auf einem guten Weg: Von den 224.000 Ladepunkten in der Europäischen Union befinden sich fast 30 Prozent in den Niederlanden, jeweils 20 Prozent in Deutschland und in Frankreich, so die Zahlen für September 2021 des Europäischen Verbands der Automobilhersteller (ACEA).

Für den weiteren erfolgreichen Ausbau kommt es jetzt auf die Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit der Infrastruktur an, auf das Zusammenspiel von Ladesäulenbetreibern, Abrechnungsdienstleister, Fahrzeugherstellern und Mobilitätsdienstleistern. Für Unternehmen und Privatpersonen, die ihren Beitrag gegen die Klimakrise leisten und den Wandel hin zur klimafreundlichen Mobilität beschleunigen wollen, gilt es, die passende, smarte Ladelösungen mit den richtigen technischen Daten zu finden sowie mit geeigneten Partnern aufzubauen und zu betreiben. „Die Power2Drive Europe Restart 2021 Anfang Oktober hat gezeigt, dass die Fachbesucher stark an smarten Ladelösungen interessiert sind. Sowohl Installateure als auch Händler suchen sich gerade jetzt ihre Zulieferer aus, um ihre Kunden bedienen zu können“, sagt Daniel Strowitzki, Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG, mit Solar Promotion gemeinsamer Veranstalter von The smarter E Europe.

Technische Daten und Tipps für die Planung
Orientierung in diesem dynamisch wachsenden Bereich gibt die neue, aktualisierte „Marktübersicht Ladesysteme“ der Fachmesse Power2Drive Europe in Kooperation mit cosmix. Sie bietet allen Interessierten – vom Spezialisten bis zum Newcomer – einen Überblick über technische Daten und beantwortet Fragen wie: Welcher Stecker, wie viel Ladeleistung und wie viele Ladepunkte werden unterstützt? Ist ein intelligentes Lademanagement vorhanden? Auf welche Weise lassen sich Ladesäule oder Wallbox in ein Gebäude-, Energie- oder Flottenmanagement einbinden? In der Marktübersicht sind über 250 Produkte von 84 Herstellern aufgeführt – mehr als doppelt so viele wie in der ersten Ausgabe vor einem halben Jahr (Mai 2021). Die aktualisierte Marktübersicht zeigt pro Hersteller mehr Produkte (exemplarisch), um die Vielfalt im Markt aufzuzeigen. Die Ladesäulen und Wallboxen werden sowohl im AC- (Normalladestationen) als auch im DC-Bereich (Schnellladestationen) anhand der Kategorien Ladepunkte, Ladeleistung, Ladeanschluss und -management sowie der Konnektivität zum Backend (Kommunikation zwischen Ladestationen und Managementsystem sowie Netzwerkverbindung) charakterisiert. Außerdem gibt es Tipps, wie Unternehmen den Aufbau einer eigenen Ladeinfrastruktur planen können und was dabei zu beachten ist.

Die aktuelle Ausgabe „Marktübersicht Ladeinfrastruktur“ in deutscher und englischer Sprache steht seit dem 09. Dezember 2021 als Download unter www.powertodrive.de/publikationen/marktuebersicht-ladesysteme zur Verfügung.

Quelle: Solar Promotion

0
0
0
s2smodern

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.