GP Joule - has-to-bo

Der Pioneer Park Hanau gilt als Leuchtturmprojekt für ein innovatives und klimafreundliches Quartier. Auf einem ehemaligen Kasernengelände von 50 ha entstehen rund 1.600 Wohneinheiten und Gewerbeflächen inklusive innovativer Wärmeerzeugung durch Kombination verschiedener Erzeugungsarten und Speicher sowie ein so noch nie da gewesenes Mobilitätskonzept. GP JOULE CONNECT realisiert eine flächendeckende Ladeinfrastruktur mit umfassenden Sharing-Angeboten für Bewohner und Gäste sowie eine komfortable Nutzung dank Quartiers-App.

Die Mobilitätsstationen stehen für die öffentliche, gewerbliche und private Nutzung zur Verfügung. Für den operativen Betrieb und die Abrechnung nutzen sie has·to·be’s Software be.ENERGISED. 

  • Elektrifizierung von 25 % aller Stellplätze: bis zu 700 Ladepunkte für E-Autos.
  • Bis zu 12 Mobilitätsstationen und mehr als 200 E-Fahrzeuge.
  • Operativer Betrieb und Abrechnung über be.ENERGISED.
  • Öffnung der Ladeinfrastruktur für Dritte über E-Mobilitätsservice: COMMUNITY.

Der Pioneer Park Hanau ist eines der größten E-Mobilitätscluster, welches beide Partner gemeinsam im Rahmen der langjährigen Zusammenarbeit umsetzen und vielleicht auch das bekannteste. Die bis zu 12 geplanten und zum Teil schon errichteten Mobilitätsstationen verfolgen einen intermodalen Ansatz: Mehr als 200 E-Fahrzeuge (E-Autos, E-Bikes und E-Lastenbikes), Kauf-, Miet- und Leasingkonzept und alles ist unkompliziert über die App „E-Sharing by GP JOULE“ zugänglich. 

Mobilitätsstationen des Pioneer Park Hanau laufen mit der E-Mobilitätssoftware be.ENERGISED

Für den optimalen Betrieb und die Verwaltung der Ladeinfrastruktur sowie Abrechnung setzen sie auf be.ENERGISED sowie auf die zusätzliche Funktion COMMUNITY, um die Ladepunkte öffentlich verfügbar zu machen und von der Vermarktung im Netzwerk des Softwarespezialisten zu profitieren. Nachdem bereits die ersten beiden Mobilitätsstationen in Betrieb sind, arbeitet das Team gerade am Livegang einer weiteren Station. Diese wird Anfang Juli mit acht DC- und zwei AC-Ladern mit je zwei Ladepunkten sowie Sharing-Optionen mit entsprechenden Fahrzeugen den Betrieb aufnehmen. Zugriff auf die Ladeinfrastruktur bietet die App „E-Charging by GP JOULE“, die von der has·to·be gmbh geliefert wird.

„Die has·to·be gmbh ist für uns seit Jahren ein sehr wertvoller Partner in der Realisierung von E-Mobilitätsprojekten, auch im E-Mobilitätscluster Pioneer Park Hanau“, blickt Manuel Reich, Geschäftsführer der GP JOULE CONNECT auf erfolgreiche Jahre der Zusammenarbeit zurück. Er ist von den umfassenden Möglichkeiten dieser Partnerschaft überzeugt: „Dank der leistungsfähigen Plattform können wir vielfältige Use-Cases und Kundenanforderungen abbilden. Gemeinsam mit dem professionellen Supportteam können unsere Mobilitätsberater Projekte rasch, kostengünstig und mit einer hohen Kundenzufriedenheit umsetzen“. 

„Schon seit einigen Jahren können wir das Team erfolgreich in der Implementierung ihrer E-Mobilitätsprojekte unterstützen. Und immer wieder ragen so besondere Projekte wie der Pioneer Park Hanau heraus, die auf unserer leistungsfähigen Softwareplattform be.ENERGISED basieren. Wir sind bestrebt, auch weiterhin ein verlässlicher Partner zu sein und wünschen den Kollegen alles Gute für den Livegang einer weiteren Mobilitätsstation im Pioneer Park“, sagt Tobias Scharfen, CSO der has·to·be gmbh.

Quelle: has-to-be gmbh

0
0
0
s2smodern

Partner im Firmenverzeichnis

  • Logo Movelo
  • Isabellenhütte Logo Slider
  • Frenzelit GmbH

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.