E-Pannenhilfe durch die ARC Europe Group

ARC Europe, der größte Lieferant und ein Pionier in B2B Straßenhilfe- und Mobilitätslösungen in Europa, sowie einer der global führenden Anbieter der EV-Ladestationen, EVBox, hat eine strategische Partnerschaft unterzeichnet, um den Stromwechsel bei der Bereitstellung von Ladestation-Unterstützung zu verbessern.

Die EV- (Elektrofahrzeug) Unterstützungspartnerschaft soll EVBox-Kunden in ganz Europa, insbesondere aber in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Dänemark und Finnland, technische Unterstützung rund um die Uhr bieten. Diese Partnerschaft wird voraussichtlich 2020 auch auf Frankreich, England, Deutschland, Italien und Spanien ausgedehnt.

Durch diese strategische Partnerschaft mit EVBox wird ARC Europe gleichzeitig die bestehenden Call Center-Fähigkeiten verbessern, wodurch EVBox-Kunden dezentral technische Unterstützung bei Problemen an einer Ladestation sowie eine europaweite Unterstützung durch sachkundige EV-Spezialisten geboten werden kann.

Kristof Vereenooghe, CEO von EVBox, sagt: „Da mehr und mehr Menschen auf EV umsteigen, wird die richtige Dienstleistung und die Unterstützung auf der Straße entscheidend zu unserem Angebot gehören. Unsere Kunden müssen das Gefühl haben, dass wir ihnen unabhängig von Ort und Zeit Unterstützung bieten, damit sie sich wieder auf den Weg machen können. Unsere paneuropäische Zusammenarbeit mit ARC Europe ermöglicht es uns, diese Erwartungen zu erfüllen, und wir freuen uns, unsere europäische Präsenz weiter auszubauen.“

Starke Investitionen von Ladestations-Betreibern und Regierungen zeigen einen deutlichen Trend für zukünftige Ladestationen. Die erwartete 1 Million an privaten und öffentlichen Ladegeräten werden bis 2020 in Europa verfügbar sein und bis 2030 voraussichtlich auf 15 Millionen wachsen.

Um dem hohen Bedarf an EV in Europa gerecht zu werden, wird die Branche rund 17 Milliarden Dollar investieren, um auf den Bedarf von EV-Fahrern eingehen zu können.

Flächendeckende Versorgung für europäische EV-Fahrer sicherstellen

Als führender Anbieter auf dem Fahrassistenz-Markt wird die Zusammenarbeit von ARC Europe mit EVBox Assistenzdienstleistungen ausbauen und entwickeln sowie zukünftige Kundenanforderungen als Teil der natürlichen Entwicklung in der Branche antizipieren, einschließlich Zielorte vom Wohnsitz zum Büro und auf der Strecke (Straßen, Autobahnen), um EV-Fahrer bei allen Fahrten zu unterstützen.

Stefano Sarti, Geschäftsführer der ARC Europe Group sagte: „Unsere Partnerschaft mit EVBox positioniert uns als wichtigen Akteur im EV-Assistenz-Ökosystem. Unsere Zusammenarbeit geht über EV-Pannenhilfe hinaus. Wir ergänzen uns, weil wir ein ähnliches strategisches Konzept für die Pionierarbeit in der EV-Assistenz-Landschaft haben.

„Bei ARC Europe investieren wir kontinuierlich in das Upscaling unserer Call Center-Fähigkeiten, um EV-Fahrern bei EV-Pannen zu unterstützen und aus der Ferne potenzielle Probleme an Ladestationen zu diagnostizieren und zu reparieren.“

Darüber hinaus entwickelte die ARC Europe Group kürzlich einen standardisierten europaweiten EV-Wartungsstandard für Pannenhilfe durch die Bereitstellung einzigartiger Tools und Geräte sowie Schulungsrichtlinien für über Tausend Straßendienste im BeNeLux-Bereich. Dieser Wartungsstandard umfasst derzeit Sicherheitsmaßnahmen für Elektrofahrzeuge und Reparaturverfahren, wodurch Assistenzanbieter jede EV-Panne sicher angehen können.

Quelle: EVBox

0
0
0
s2smodern

Partner im Firmenverzeichnis

  • Logo Porsche Slider
  • MOQO_Logo
  • Logo Bike Energy WEB
  • Webasto Logo
  • LEW Logo
  • Digital Energy Solutions Logo FV
  • Logo Movelo
  • Logo Asap Holding 1C Web
  • Mennekes Logo
  • Bosch FV
  • Brose FV
  • Kreisel FV
  • ITK Logo RGB
  • Audi FV
  • BMW FV
  • Citroen FV
  • Daimler FV
  • E Wald Logo FV
  • Ford FV
  • Hyundai FV
  • Mitsubishi Motors FV
  • NOW FV
  • NRGKick Logo FV
  • Opel FV
  • Renault FV
  • VW FV
  • EGO Logo FV
  • Ebg FV
  • Ubitricity FV

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.