Naturstrom

„Elektromobilisten willkommen“, heißt es ab sofort im Kölner STADTHOTEL am Römerturm. Mit zwei öffentlichen Ladepunkten auf dem Parkplatz leistet das Stadt- und Tagungshotel mitten in der Innenstadt einen Beitrag zur Verkehrswende der Domstadt.

Öko-Energieversorger NATURSTROM beliefert die beiden Wallboxen mit 100 Prozent Ladestrom aus erneuerbaren Energien, die Betriebsführung übernimmt die projektierende Firma Ladekonzepte. Das Land Nordrhein-Westfalen förderte die Installation des rundum ökologischen Ladeangebots im Rahmen des Programms „progres.nrw“.

„Mit den Ladesäulen wird das Kölner STADTHOTEL am Römerturm zum Mitgestalter der urbanen Verkehrswende“, sagt Oliver Hummel, Vorstand der NATURSTROM AG. „Ab sofort können E-Mobilisten, die in Köln Station machen, hier klimafreundlich laden. Denn nur, wenn Elektrofahrzeuge mit echtem Ökostrom angetrieben werden, sind sie wirklich emissionslos unterwegs. Wir freuen uns, gemeinsam mit dem Kölner STADTHOTEL am Römerturm das Angebot an öffentlich zugänglichen Ladepunkten in Köln um eine rundum ökologische Ladeoption zu erweitern.“

Besitzerinnen und Besitzer können ihre Elektrofahrzeuge an den beiden Wallboxen jeweils mit maximal 22 Kilowatt Leistung laden – ganz bequem mit der NATURSTROM-Ladekarte oder vielen weiteren Ladestromkarten. Spontane Nutzer ohne Ladekarte erhalten via QR-Code und mobiler Internetverbindung Zugang. Hersteller der beiden Wallboxen ist die Berliner ebee smart technologies GmbH, ein Anbieter für Ladeinfrastruktur. Das eingesetzte Modell ist die erste Wallbox des Herstellers ebee, die in neuer eichrechtskonformer Ausführung ausgeliefert wurde. 

„Die beiden Ladesäulen sind die perfekte Ergänzung für unser Parkplatzangebot, mit dem wir nicht nur Hotelgäste ansprechen wollen, sondern auch externe E-Mobilisten, die eine günstig gelegene Ökostrom-Ladesäule mitten in der Kölner Innenstadt suchen“, so Andreas Wörner, Pächter des Hotels, das zum Kolpingwerk Deutschland gehört. 

Mit dem Bezug von Ökostrom erfüllen die beiden öffentlichen Ladepunkte auf dem Parkplatz des Hotels alle Voraussetzungen für eine Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen. Das hat den Bau der Wallboxen im Rahmen des Förderprogramms „progres.nrw“, Teil des „Sofortprogramms Elektromobilität“, finanziell unterstützt. 

Ökostrom-Pionier NATURSTROM setzt sich seit vielen Jahren für klimafreundliche Mobilität ein – in Köln zuvorderst mit Donk-EE, dem größten innerstädtischen Verleihsystem für Elektro-Lastenräder in Europa. Bundesweit beliefert NATURSTROM außerdem Ladesäulen mit zertifiziertem Ökostrom aus deutschen Anlagen und betreibt eigene Ladesäulen. Mit der NATURSTROM-Ladekarte können E-Mobilisten an mehr als 600 Ladestationen deutschlandweit den zertifizierten Ökostrom des Unternehmens laden – und haben zugleich Zugang zum größten Ladenetzwerk Europas mit über 100.000 öffentlichen Ladestationen. Auch private Elektromobilität fördert der Öko-Energieversorger. Mit dem kürzlich gestarteten günstigen Stromtarif naturstrom emobil richtet sich NATURSTROM an Besitzer von E-Autos, die ihr Fahrzeug zu Hause laden.

Quelle: NATURSTROM AG
0
0
0
s2smodern

Partner im Firmenverzeichnis

  • Logo Porsche Slider
  • MOQO_Logo
  • Logo Bike Energy WEB
  • Webasto Logo
  • LEW Logo
  • Digital Energy Solutions Logo FV
  • Logo Movelo
  • Logo Asap Holding 1C Web
  • Mennekes Logo
  • Bosch FV
  • Brose FV
  • Kreisel FV
  • ITK Logo RGB
  • Audi FV
  • BMW FV
  • Citroen FV
  • Daimler FV
  • E Wald Logo FV
  • Ford FV
  • Hyundai FV
  • Mitsubishi Motors FV
  • NOW FV
  • NRGKick Logo FV
  • Opel FV
  • Renault FV
  • VW FV
  • EGO Logo FV
  • Ebg FV
  • Ubitricity FV

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.