IONITY HPC Ladesäulen

IONITY, Tank&Rast und Volkswagen Sachsen nehmen High-PowerCharging-Ladestationen an den Autobahnraststätten Altenburger Land Nord und Süd (A4) in Betrieb

Die Ladeinfrastruktur für E-Autos macht in Thüringen einen großen Sprung nach vorne: IONITY, Tank & Rast und Volkswagen Sachsen haben heute gemeinsam mit dem Landrat des Landkreises Altenburger Land, Uwe Melzer, den zweiten HPC-Ladepark der Region in Betrieb genommen. Die Raststätten Altenburger Land Nord und Süd an der Autobahn A4 werden damit Teil des europaweiten HPC-Netzes, das IONITY bis zum Jahr 2020 auf bis zu 400 Standorte ausweiten wird.

„Wir wollen das E-Auto für möglichst viele Menschen attraktiv machen. Dazu gehört, dass man es auch auf langen Strecken komfortabel und schnell laden kann. Die neuen Schnelladeparks am Altenburger Land sind ein sichtbares Zeichen, dass es mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur vorangeht. Außerdem baut Volkswagen im nahe gelegenen Zwickau derzeit das größte E-Auto-Werk Europas auf. Die Region wird also zu einem Vorreiter der E-Mobiltät, da passen die hochmodernen Schnelllader gut ins Bild“, sagt Thomas Ulbrich, Vorstand für E-Mobilität der Marke Volkswagen.

Die Volkswagen AG ist Mitbegründer von IONITY, einem Gemeinschaftsunternehmen von BMW Group, Daimler AG, Ford Motor Company sowie Audi und Porsche. „Wir freuen uns, mit unseren Ladeparks hier in der Nähe von Zwickau wo demnächst der Volkswagen ID.3 vom Band laufen wird, das Thema ‘Mobilität der Zukunft‘ mitzugestalten.“, so Dr. Michael Hajesch, CEO bei IONITY.

Tank & Rast verfügt bereits heute mit mehreren hundert Schnellladestationen über das größte zusammenhängende Schnellladenetz in Deutschland. Dieses wird sukzessive mit weiteren, leistungsstärkeren Ladesäulen verdichtet. Gemeinsam mit IONITY wird Tank & Rast sein bestehendes Netz an Schnellladesäulen an rund 80 Standorten mit der modernsten Generation von Ultraschnellladestationen mit bis zu 350 kW ergänzen.

„Eine flächendeckende Ladeinfrastruktur auch außerhalb von Städten oder Ballungsräumen ist ein wichtiger Faktor für die langfristige Akzeptanz von Elektromobilität. Mit unserem großen Engagement beim Ausbau einer verlässlichen und flächendeckenden Ladeinfrastruktur leisten wir einen wesentlichen Beitrag für den Durchbruch der Elektromobilität in Deutschland“, so Andreas Rehm, Prokurist von Tank & Rast.

Wie alle anderen HPC-Ladestationen von IONITY verfügen die Tank- und Raststätten am Altenburger Land Nord und Süd jeweils über vier Ladepunkte mit modernster Ladetechnologie, die mit dem europäischen Ladestandard Combined Charging System (CCS) kompatibel sind. Die Ladepunkte sind bis zu 350 kW ausgelegt und ermöglichen bei entsprechend fahrzeugseitiger Auslegung signifikant kürzere Ladezeiten. Damit sorgen die Kooperationspartner bereits heute für eine zukunftsfähige Ladeinfrastruktur.

Quelle: IONITY GmbH, Autobahn Tank & Rast Gruppe GmbH & Co.KG, Volkswagen Sachsen
0
0
0
s2smodern

Partner im Firmenverzeichnis

  • Logo Porsche Slider
  • MOQO_Logo
  • Logo Bike Energy WEB
  • Webasto Logo
  • LEW Logo
  • Digital Energy Solutions Logo FV
  • Logo Movelo
  • Logo Asap Holding 1C Web
  • Mennekes Logo
  • Bosch FV
  • Brose FV
  • Kreisel FV
  • ITK Logo RGB
  • Audi FV
  • BMW FV
  • Citroen FV
  • Daimler FV
  • E Wald Logo FV
  • Ford FV
  • Hyundai FV
  • Mitsubishi Motors FV
  • NOW FV
  • NRGKick Logo FV
  • Opel FV
  • Renault FV
  • VW FV
  • EGO Logo FV
  • Ebg FV
  • Ubitricity FV

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.