Batteriesimulator mit einer stabilen und realitätsgetreuen HV-Bordnetz-Speisung von bis zu 1.200 V

ASAP, Entwicklungspartner der Automobilindustrie, investiert in neues Prüfzentrum für Elektromobilität in Baden-Württemberg.

„Erweiterung der Kapazitäten um ein Vielfaches“

Nach der Erweiterung des Test- und Erprobungszentrums in Ingolstadt im vergangenen Jahr baut ASAP nun in Sachsenheim bei Stuttgart ein neues, 2.000 m2 großes Prüfzentrum für hoch performante Elektroantriebe und -achsen auf. Dort werden mehrere Prüftstände betrieben und Fläche für weitere geplante Anlagen ist ebenso vorhanden – beispielsweise zur Funktionsabsicherung von Komponenten und Systemen, zur Überprüfung von Betriebsfestigkeiten oder für Umwelterprobungen.

Mit der Anlage erweitert ASAP seine Kapazitäten für die Erprobung von High-Performance-E-Maschinen eigener Aussage zufolge „um ein Vielfaches“. „Mit der Investition in ein weiteres Prüfzentrum für E-Mobilität unterstreichen wir einmal mehr unseren Fokus auf Mobilitätslösungen der Zukunft“, so Michael Neisen, CEO der ASAP Gruppe. „Das große Interesse, das unseren bestehenden Hochleistungs-Prüfständen für E-Maschinen am Standort Ingolstadt entgegengebracht wird, bestätigt uns in dieser Ausrichtung und zeigt die hohen Bedarfe an Entwicklungs- und Erprobungsleistungen in diesem Bereich auf. Das neue Prüfzentrum für E-Mobilität ist in Anbetracht unserer steigenden Anzahl an Projekten im Raum Baden-Württemberg somit der nächste logische Schritt für weiteres Wachstum.“

Die offizielle Einweihung ist für den Sommer 2019 geplant. Die Inbetriebnahme der Prüfanlagen, für die eine Zusammenarbeit mit Kratzer Automation erfolgt, soll im zweiten Quartal 2019 beginnen. Die Prüfstände bieten eine Dauerleistung von 400 kW, Spitzenleistungen von bis zu 700 kW mechanisch und über 800 kW elektrisch sowie einen Drehzahlbereich von über 20.000 U/min. Ein Batteriesimulator mit einer stabilen und realitätsgetreuen HV-Bordnetz-Speisung von bis zu 1.200 V ermöglicht auch die Prüfung von Systemen höherer Spannungslagen. (khof)

Quelle: ASAP

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm der eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Interessierte Laien aufgepasst: Das "Basisseminar Elektromobilität" des Fraunhofer IFAM vermittelt den Teilnehmern einen kompakten Überblick über die emissionsfreie Antriebstechnologie samt Sicherheitsaspekten.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

19

Prozent weniger Strom wurde im ersten Quartal 2019 in Kohlekraftwerken produziert als noch im Vorjahreszeitraum. Speisten sie im ersten Quartal 2018 noch rund 63 Mrd. kWh Strom ein, so waren es 2019 rund 51 Mrd. kWh – ein Rückgang um 19 Prozent.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Der Audi E-Tron - Guter Erstling oder Schnellschuss? Die Schweizer Rennfahrerin und GO!-Moderatorin Cyndie Allemann hat den Stromer einem Tauglichkeitstest unterzogen.