Volkswagen ruft mit Northvolt die „European Battery Union“ ins Leben

Unter der Federführung von VW wollen sich europäische Unternehmen und Institute zur  „European Battery Union“ (EBU) zusammenschließen. Das  Konsortium will das Know-how über den gesamten Batterie-Lifecycle bündeln und ausbauen.

Kompetenzaufbau bei der Batteriezellfertigung

Der Volkswagen Konzern und weitere Partner aus Forschung und Industrie aus sieben EU-Mitgliedsstaaten schließen sich zur „European Battery Union“ (EBU) zusammen, um die Batterieforschung europaweit voranzutreiben. Geführt werden soll das neue Konsortium von Volkswagen und dem schwedischen Batteriehersteller Northvolt, in dessen „größter Batteriefabrik Europas“ nächstes Jahr die Produktion starten soll.

Die gemeinsamen Aktivitäten der „European Battery Union“ werden sich auf die gesamte Wertschöpfungskette der Batterie konzentrieren. Die Forschungsarbeiten reichen vom Abbau von Rohstoffen, der Erforschung von Zelltechnologie und Zellfertigungsprozessen bis hin zum Recycling. Auch die Evaluierung von Anlagetechnologien, die eine nachhaltige, klimafreundliche und wettbewerbsfähige Batteriezellfertigung in der Europäischen Union ermöglichen sollen, ist Bestandteil der Forschungsaktivitäten in der „European Battery Union“.Vorrangiges Ziel ist ein "deutlich umfassenderer Kompetenzaufbau" bei der Batteriezellfertigung.

Start der „European Battery Union“ 2020

Man wolle die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ausgelobten Fördermittel in Anspruch nehmen, um die  geplanten Mehrinvestitionen der einzelnen Partner abzufedern, wie VW am 21. März mitteilte. Alle gewonnen Erkenntnisse der „European Battery Union“ sollen länderübergreifend zwischen allen beteiligten Partnern ausgetauscht werden. Start der gemeinsamen Forschungsaktivitäten ist für Anfang 2020 geplant. (aho)

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf den "E-Mobilitätstagen" in München heisst vom 3.-4. Mai: ausprobieren und dabeisein. Besucher können an dem kostenlosen Event E-Fahrzeuge testen und Innovationen sowie Start-ups aus dem Bereich Elektromobilität näher kennen lernen.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

80.222

E-Bikes wurden 2018 in Österreich verkauft. Mit einem Marktanteil von 33 Prozent ist unser Nachbarland damit der drittgrößte EU-Markt für motorisierte Zweiräder, nach Belgien und den Niederlanden. Deutschland belegt Platz vier.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.