Designwerk wächst um einen neuen Produktionsstandort.

Designwerk Technologies GmbH, Anbieter von Dienstleistungen rund um Elektromobilitätsprojekte, firmiert um. Ab sofort wird unter dem Dach der Tochter Designwerk Products AG in einem Werk in Winterthur in der Schweiz die Serienfertigung der Eigenprodukte erfolgen.

Konsequente Weiterentwicklung

Die Designwerk Technologies GmbH will sich vom Auftragsentwickler zum Werk für Elektromobilität entwickeln. Dafür eröffnet das Unternehmen aus der Schweiz, das Dienstleistungen in den Bereichen Industriedesign und Engineering in Elektromobilitätsprojekten anbietet, eine neue Produktionsstätte an der Wülflingerstrasse in Winterthur und hat den Personalbestand erhöht. Das Areal biete die erforderliche Infrastruktur für die Serienproduktion von Eigenprodukten, Elektrolastwagen und mobile Schnelladegeräte. Gebaut werden dort auch modulare Batteriesysteme sowie Geräte zur Bodenstromversorgung von Flugzeugen. Die Produktion wird von der neuen Tochtergesellschaft Designwerk Products AG, zuvor Futuricum AG genannt, übernommen.

Die Muttergesellschaft bleibt Auftragsentwicklerin und fokussiert sich wie bisher auf die Bereiche Industriedesign und Engineering. Die Pläne werden seit Jahresbeginn von dem Investor CAT Growth AG mitgetragen.

Rückblick

Designwerk will so das Unternehmen weiterentwickeln. 2007 mit dem Ziel gegründet, nachhaltige Mobilität voranzutreiben, hat das Unternehmen bis heute eigener Aussage zufolge rmehr als 100 Projekte im Auftrag umgesetzt, unter anderem eine vollelektrische Neuauflage des BMW-Klassikers Isetta und einen 18-Tonnen-Elektro-Lkw. Wegweisend sei ein vom Bundesamt für Energie mitfinanziertes Leuchtturmprojekt gewesen, welches die Entwicklung und den Bau eines wirtschaftlich und ökologisch sinnvollen 26-Tonnen-Elektro-LKW bezweckte. Die Serienproduktion der Elektro-Lkw übernahm die 2017 gegründete Futuricum AG, die nun im Zuge des Ausbaus umfirmiert wurde. Zwei Jahre später, anfangs 2019, erfolgt zudem der Markteintritt in Deutschland. (khof)

Quelle: Designwerk

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf den "E-Mobilitätstagen" in München heisst vom 3.-4. Mai: ausprobieren und dabeisein. Besucher können an dem kostenlosen Event E-Fahrzeuge testen und Innovationen sowie Start-ups aus dem Bereich Elektromobilität näher kennen lernen.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

80.222

E-Bikes wurden 2018 in Österreich verkauft. Mit einem Marktanteil von 33 Prozent ist unser Nachbarland damit der drittgrößte EU-Markt für motorisierte Zweiräder, nach Belgien und den Niederlanden. Deutschland belegt Platz vier.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.