Smart Home

Immer mehr zeichnet sich ab, dass Ladepunkte von Elektroautos künftig im Rahmen von Smart-Charging-Lösungen möglichst "intelligent" in das Stromnetz, beispielsweise in das Smart Home, integriert werden sollen. Kiwigrid und BayWa r.e. kooperieren nun für "branchenübergreifende Geschäftsmodelle" auf White-Label-Basis.

"Komplettlösung" soll her

Im Rahmen der Kooperation zwischen BayWa renewable energy (r.e.) und Kiwigrid soll eine Komplettlösung für ein "intelligentes" Heimenergiesystem mit Stromflatrate für Privathaushalte auf die Beine gestellt werden. Geplant sind Pakete für das Laden von Elektroautos inklusive Upselling-Möglichkeiten auf Grundlage der verfügbaren Daten.

Das Angebot soll sich an die Partnerinstallateure der BayWa r.e., Full-Service-Partner für Erneuerbare-Energie-Anlagen, Systemanbieter für Speicher und E-Mobilität und 100-prozentige Tochter der BayWa AG, richten. Darüber hinaus sind White-Label-Pakete für Stadtwerke und Fertighaushersteller geplant.

„Die Möglichkeiten der Digitalisierung und des Internets der Dinge sind grenzenlos. Mit Kiwigrid an unserer Seite wollen wir daraus skalierbare Geschäftsmodelle für unsere Partner und Kunden realisieren“, sagt Christian Münch, zuständiger Bereichsleiter der BayWa r.e. „Dank der Partnerschaft bekommen unsere Kunden ab sofort einen Komplettlösungsanbieter für eine dezentrale und digitale Energiewelt an die Seite.“

"Gemeinsame Vision einer nachhaltigen Energiewelt"

Kiwigrid-Geschäftsführer Tim Ulbricht: „BayWa r.e. denkt Energie neu, setzt Maßstäbe und treibt Innovation voran. Diese Mission deckt sich zu 100 Prozent mit unserer. Deshalb ist dies mehr als nur eine Partnerschaft. Es ist der Beginn einer gemeinsamen Reise durch eine unglaublich dynamische Branche, mit der gemeinsamen Vision einer nachhaltigen Energiewelt.“ Kiwigrid ist Anbieter einer Plattform für digitale Energie und E-Mobilität und Dienstleister für branchenübergreifende Geschäftsmodelle rund um dezentrale und digitale Energie aus Dresden.

Im Dezember des vergangenen Jahres hatte sich BayWa als Elektromobilitäts-Dienstleister aufgestellt. (khof)

Quelle: Kiwigrid

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf den "E-Mobilitätstagen" in München heisst vom 3.-4. Mai: ausprobieren und dabeisein. Besucher können an dem kostenlosen Event E-Fahrzeuge testen und Innovationen sowie Start-ups aus dem Bereich Elektromobilität näher kennen lernen.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

80.222

E-Bikes wurden 2018 in Österreich verkauft. Mit einem Marktanteil von 33 Prozent ist unser Nachbarland damit der drittgrößte EU-Markt für motorisierte Zweiräder, nach Belgien und den Niederlanden. Deutschland belegt Platz vier.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.