Stromtankstelle, Ladepunkt, Ladesäule

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hat das aktuelle Ladesäulenregister veröffentlicht. Demnach gab es den stärksten Zuwachs in München. Die ostdeutschen Bundesländer und Städte sind die klaren Nachzügler, bis auf zwei Ausnahmen.

78 Prozent Zuwachs

Während Hamburg mit 834 Ladesäulen weiterhin Platz eins im Städte-Ranking des BDEW-Ladesäulenregisters belegt, folgt Berlin folgt mit 779 Ladepunkten auf Rang zwei. In München sind im vergangenen halben Jahr über 300 Ladepunkte hinzugekommen, ein Zuwachs von 78 Prozent. Mittlerweile gibt es 696 öffentliche Ladesäulen. Mit deutlichem Abstand folgen Stuttgart, wo es 382 Ladepunkte gibt, Düsseldorf (211 Ladepunkte) und Leipzig (168 Ladesäulen).

Bundesländer im Vergleich

Im Vergleich der Bundesländer hat weiterhin Bayern mit 3.618 Ladesäulen die Nase vorn. Es folgen Nordrhein-Westfalen (2.739 Ladepunkte), Baden-Württemberg (2.525 Ladepunkte), Hessen (1.413 Ladepunkte) und Niedersachsen (1.320 Ladepunkte). Besonders auffällig: Keines der Bundesländer des Ostens ist auf den vorderen Rängen vertreten. Auch der Blick

"Die meisten Energieversorger sind schon mit Ladesäulen, Dienstleistungen oder sogar ganzheitlichen Mobilitätskonzepten in der Elektromobilität aktiv oder planen den Einstieg. Sie investieren in die Zukunft und leisten einen entscheidenden Beitrag, damit der Umstieg auf klimaschonende Fahrzeuge endlich vorankommt", so Stefan Kapferer, Vorsitzender der BDEW-Hauptgeschäftsführung. (khof)

Quelle: BDEW

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf den "E-Mobilitätstagen" in München heisst vom 3.-4. Mai: ausprobieren und dabeisein. Besucher können an dem kostenlosen Event E-Fahrzeuge testen und Innovationen sowie Start-ups aus dem Bereich Elektromobilität näher kennen lernen.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

80.222

E-Bikes wurden 2018 in Österreich verkauft. Mit einem Marktanteil von 33 Prozent ist unser Nachbarland damit der drittgrößte EU-Markt für motorisierte Zweiräder, nach Belgien und den Niederlanden. Deutschland belegt Platz vier.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.