Shell weitet europaweites Ladesäulen-Netzwerk aus

In Kooperation mit dem Ladenetzverbund IONITY hat Shell seine ersten HPC-Säulen in Frankreich eröffnet. Damit sollen Elektroauto-Fahrer bequem Langstreckenfahrten in Europa ermöglicht werden.

Ladesäulen an europaweit 80 Shell Tankstellen

Die acht neuen Ladesäulen mit 350 kW und CCS-Verbindung stehen an den Shell Tankstellen Chartres-Bois und Chartres-Gasville, ca. 90 Autominuten südlich von Paris. Damit können Elektroautos, die über eine entsprechende Ladeleistung verfügen, in bis zu 10 Minuten aufgeladen werden. Aber auch aktuelle EV-Modelle können die Säulen nutzen.

„Ein bequemes Netz günstig gelegener, zuverlässiger und leistungsstarker Ladepunkte zu errichten, ist entscheidend für die zügige weitere Verbreitung der E-Mobilität“, betont David Bunch, Chef des Shell Tankstellengeschäfts in Europa. „Wir sind ein Hauptpartner von IONITY, weil wir diese Vision teilen.“

An insgesamt 80 Shell Tankstellen in ganz Europa sollen bis 2020 durchschnittlich sechs IONITY-Shell gebrandete Schnellladesäulen errichtet werden. Neben Frankreich und Österreich, wo die ersten vier Schnellladesäulen im August 2018 in Betrieb genommen wurden,  umfasst die Kooperation auch die Länder Belgien, die Niederlande, Polen, die Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und das Vereinigte Königreich. Zusätzlich bietet der Mineraölkonzern zunehmend eigene Ladestationen an seinen Tankstellen in Großbritannien, den Niederlanden und China an.

IONITY ist ein Joint Venture zwischen BMW,  Daimler, Ford Motor sowie Volkswagen mit Audi und Porsche mit dem Ziel, ein Netz von 400 Schnellladepunkten mit 350-kW Leistung entlang der Hauptverkehrsrouten in Europa aufzubauen. Shell ist seit November 2017 als Kooperationspartner mit dabei. (aho)

 

Quelle: Shell

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

"Mobility Circle - Mobilität weiter denken" heisst es am 14. November in Hamburg. Aktuere aus der Automotive-Branche, Verkehrsbetrieben und Startups sowie aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft tauschen sich aus und vernetzen sich bei diesem Event.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

200

Schiffe mit Elektro- oder Hybridantrieb sind bisher vom Stapel gelaufen. Norwegen ist bei E-Schiffen führend (40 % ) - vor Frankreich (20 %) und den USA (7%).

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Folge 22: Elektroautos sind wasserscheu? Von wegen - mit dem Jaguar I-PACE geht´s einfach mal durch die große Wasserwanne (Spoiler: Das Auto ist danach noch funktionsfähig...)