Volvo investiert in Ladelösungs-Spezialist FreeWire

Volvos konzerneigener Cars Tech Fund steigt bei FreeWire Technologies ein: Das kalifornische Unternehmen ist auf Schnellladelösungen für Elektroautos spezialisiert.

Schnellladen an der Steckdose

Trotz seiner umfangreichen Elektrifizierungspläne zeigt Volvo keine Ambitionen, eigene Ladestationen zu entwickeln. Der Autohersteller geht lieber einen anderen Weg  und investiert über seinen Beteiligungsfond Volvo Cars Tech in FreeWire. Das 2014 gegründete Unternehmen mit Sitz in San Francisco entwickelt Batteriesysteme und Ladelösungen.

Eine Besonderheit: Ladestationen von FreeWire verwenden Niederspannungsstrom, sodass Änderungen an den Steckdosen überflüssig sind.  „Elektroauto-Fahrer können daher Schnellladung nutzen, ohne dass der Betreiber den mit dem Aufbau eines Hochspannungsanschlusses verbundenen Aufwand auf sich nehmen muss“, erklärt das Unternehmen.

Der schwedische Autohersteller hatte Volvo Cars Tech Fund 2018 ins Leben gerufen, um in vielversprechende Starts Ups aus der internationalen Technologiebranche zu investieren. Zu den Bereichen gehören unter anderem künstliche Intelligenz, Elektrifizierung, autonomes Fahren und digitale Mobilitätsdienste. Die ersten Investitionen flossen an Luminar Technologies, ein Start Up, das Sensoren für autonome Fahrzeuge entwickelt.  (aho)

 

Quelle: Volvo

0
0
0
s2smodern

Partner im Firmenverzeichnis

  • LEW Logo
  • Logo Movelo
  • Logo Asap Holding 1C Web
  • NRGKick Logo FV
  • Isabellenhütte Logo Slider
  • Frenzelit GmbH
  • LEW E-Mobility

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.