Stadtwerke Bochum planen 33 neue Ladesäulen

Die Bochumer Ladeinfrastruktur wird engmaschiger: Mit Unterstützung des Bundesverkehrsministeriums werden bis Ende 2018 insgesamt  33 neue Ladesäulen im Stadtgebiet errichtet.

Insgesamt 26 Normallladesäulen mit jeweils 22 kW und 7 Schnellladesäulen mit einer Leistung von bis zu 50 kW werden die Stadtwerke Bochum installieren. Die Authentifizierung erfolgt über Ladekarte oder QR-Code. Der Strom stammt nach Angaben der Stadtwerke Bochum aus Wasserkraft. Nach Inbetriebnahme werden die neuen Stromspender mithilfe von gängigen Ladesäulenfindern im Netz zu finden sein.

„Die Erweiterung des Ladenetzes bringt uns einen wichtigen Schritt voran und gibt jetzt noch mehr Menschen die Möglichkeit, auf Elektromobilität umzusteigen. Die Säulen sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt, so dass Ladeinfrastruktur flächendeckend verfügbar wird“, freut sich Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch. Er weihte gemeinsam mit Stadtwerke-Geschäftsführer Dietmar Spohn am 25. September am Bochumer Springerplatz die erste Ladesäule ein. „Die Stadt und die städtischen Gesellschaften haben bereits vereinbart, in den nächsten Jahren schrittweise ihre Fuhrparks auf Elektro- oder Hybridfahrzeuge umzustellen und damit einen wichtigen Beitrag zu Klimaschutz und Ressourceneffizienz zu leisten.“ (aho)

 

Quelle: Stadtwerke Bochum

0
0
0
s2smodern
 

Ihre Ansprechpartnerin
für Werbung & Media

Kirstin Sommer, Geschäftsführerin ITM InnoTech Medien GmbH

Kirstin Sommer
Tel.: +49 8203 950 18 45

ksommer@innotech-medien.de