Eichrechtkonformes Laden bei Ladenetz.de möglich

Im Stadtwerke-Verbund ladenetz.de ist ab sofort eichrechtkonformes und roamingfähiges Laden möglich: Das Speicher- und Anzeigemodul (SAM) von EBG compleo wurde von Ladenetz-Koordinator smartlab ins Portfolio aufgenommen.

„Mit SAM haben wir nun eine optimale Lösung, die dem Kunden transparente, faire und vertrauenswürdige Tarife beim Laden liefert“, konstatiert Florian Robben, Prokurist der smartlab. Das Gerät ermöglicht eine kilowattstunden- und minutengenaue Abrechnung der Ladevorgänge und ist so konstruiert, dass die entnommene Energiemenge direkt gespeichert und nachträglich lokal an der entsprechenden Ladestation angezeigt werden kann. Dem Ladenetz-Verbund haben sich bereit 150. Stadtwerke aus ganz Deutschland angeschlossen.

Ende Juli 2018 hatte SAM hat die Baumusterprüfbescheinigung der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt erhalten und erfüllt damit die im gesetzlichen Eichwesen verankerten Anforderungen an die Eichrechtskonformität. Kurz darauf hatte E.ON bekannt gegeben, seine Ladestationen mit dem Modul bestücken zu wollen. (aho)

 

Quelle: ladenetz.de

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Im dem Seminar "Leistungselektronik für Elektro- und Hybridfahrzeuge" lernen Teilnehmner die Herausforderungen bei Leistungsmodulen und Invertern für die Elektrotraktion kennen. Auch aktuelle Lösungen und Entwicklungen bei Aufbautechnologien und Bauelementen werden diskutiert - am 26. und 27. Februar in München.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

7

Prozent Stellenabbau hat Tesla-Chef Elon Musk in einer Firmenmail vom 18. Januar angekündigt. "There isn't any other way", schreibt Musk darin.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Forscher sind sich sicher: Die Zukunft der Kraftstoffe ist synthetisch. Statt aus Erdöl werden sie aus Fetten, Erdgas oder Strom hergestellt. Der Effekt: deutlich weniger Schadstoffe. Kritiker allerdings warnen: Für eine echte Verkehrswende taugen sie allein nicht. "planet e." geht der Frage nach, ob synthetische Kraftstoffe das Zeug zum Öko-Sprit der Zukunft haben.