Der Energieversorger EnBW hat den Zuschlag für den Ladesäulenausbau im Süden Baden-Württembergs erhalten. Damit entstehen über 50 neue Lademöglichkeiten für Elektroautos.

Der Konzern setzte sich damit in einer europaweiten Ausschreibung des Zweckverbands Oberschwäbische Elektrizitätswerke (OEW) durch. Die neuen Stationen entstehen in den OEW-Landkreisen Alb-Donau-Kreis, Biberach, Bodenseekreis, Freudenstadt, Ravensburg, Reutlingen, Rottweil, Sigmaringen und Zollernalbkreis.

OEW EnBW Ladestationen BadenWürttemberg

Hier entstehen die neuen Ladesäulen von EnBW © EnBW Energie Baden-Württemberg

Insgesamt werden 54 Wechselstrom-Ladestationen mit je zwei Ladepunkten errichtet, an denen je nach Fahrzeugtyp mit bis zu 22 Kilowatt aufgeladen werden kann. Die Stationen bleiben im Eigentum der OEW und werden in das flächendeckende Sicherheitsladenetz des Landes („SAFE“) integriert.

EnBW betreibt aktuell an über 330 Standorten rund 400 Wechselstrom-Ladesäulen mit über 700 Ladepunkten. Der Schwerpunkt liegt derzeit noch im Großraum Stuttgart und der Rheinschiene. Die Oberschwäbische Elektrizitätswerke halten einen Anteil von knapp 47 Prozent am Karlsruher Energieversorger EnBW. (aho)

Quelle: EnBW

0
0
0
s2smodern

Partner im Firmenverzeichnis

  • Logo Porsche Slider
  • MOQO_Logo
  • Logo Bike Energy WEB
  • Webasto Logo
  • LEW Logo
  • Digital Energy Solutions Logo FV
  • Logo Movelo
  • Logo Asap Holding 1C Web
  • Mennekes Logo
  • Bosch FV
  • Brose FV
  • Kreisel FV
  • ITK Logo RGB
  • Audi FV
  • BMW FV
  • Citroen FV
  • Daimler FV
  • E Wald Logo FV
  • Ford FV
  • Hyundai FV
  • Mitsubishi Motors FV
  • NOW FV
  • NRGKick Logo FV
  • Opel FV
  • Renault FV
  • VW FV
  • EGO Logo FV
  • Ebg FV
  • Ubitricity FV

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.