EVBox nimmt Ladesäule mit Defibrillator in Betrieb

Der niederländische Ladesäulenhersteller EVBox hat in Delft die weltweit erste Ladestation für Elektroautos vorgestellt, die mit einem Automatisierten Externen Defibrillator (AED) ausgestattet ist. Die Aktion soll möglichst viele Nachahmer finden.

Ladesäulen als idealer Standort für Defibrillatoren

Die Batterie im Inneren des AED ist allerdings nicht an die Ladesäule gekoppelt und funktioniert unabhängig davon. Die Idee dahinter sei vielmehr, die Anzahl und die Sichtbarkeit von lebensrettenden Defibrillatoren in der Öffentlichkeit zu erhöhen, so EVBox. Viele niederländische Städte verfügten bereits über eine gut ausgebaute Ladeinfrastruktur, und die Ladesäulen seien typischerweise einfach zugänglich und zentral gelegen. 

Eine ideale Basis für den Standort-Ausbau von Defibrillatoren, findet Marcel Mattijssen von City AED. Die Delfter Organisation hat zusammen mit EVBox und der Stadt Delft das Projekt realisiert. Man hoffe nun, dass andere Städte und Gemeinden diesem Beispiel folgen, denn viele AED seien aufgrund ihrer Lokalisierung nicht rund um die Uhr zugänglich, so Mattijssen weiter.

In den Niederlanden sterben geschätzt rund 5.000 Personen jährlich an den Folgen einer Herzattacke. 8.000 Reanimierungsversuche pro Jahr finden außerhalb von Krankenhäusern statt: 800 bis 1.200 davon auf der Straße und etwa 600 bis 900 auf anderen öffentlichen Plätzen oder in Gebäuden. (aho)

 

Quelle: EVBox / BHVNederland

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

"Kompaktwissen Elektromobilität" - bei diesem zweitägigen Seminar des VDI Wissensforums vom 21.-22. Januar in Düsseldorf ist der Name Programm. Die ganzheitliche, praxis­bezogene und herstellerunabhängige Perspektive mit den wichtigsten Themen rund um die E-Mobilität steht im Mittelpunkt.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.100

öffentlich zugängliche Ladepunkte sind derzeit (Stand 30. Dezember) im BDEW-Ladesäulenregister erfasst. Davon sind 12 Prozent Schnelllader. Ende Juli 2018 waren es noch rund 13.500 Ladepunkte.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Bamberg testet als erste deutsche Stadt ein E-Scooter Verleihsystem. Falls der Test reibungslos verläuft, sollen die Roller noch im Frühjahr zugelassen werden. Der Bayrische Rundfunk hat Passanten auf der Straße die elektrischen Kleinfahrzeuge testen lassen.