GS Buss ordert 30 Volvo Elektrobusse für Göteborg

Schwedens zweitgrößte Stadt treibt die Elektrifizierung ihrer Busflotte voran: GS Buss, ein Ableger des städtischen Tram- und Busbetreibers Göteborgs Spårvägar, hat bei Volvo die umfangreichste Beschaffung für Elektrobusse in Schweden in Auftrag gegeben.

Göteborg setzt auf erneuerbare Energien

Auch für den schwedischen Fahrzeughersteller Volvo Bus ist es bis dato größte Bestellung. Die 30 E-Busse werden voraussichtlich ab Herbst 2019 in Göteborg unterwegs sein; darunter auf der Route 60, eine der am meisten befahrenen Strecken in der Stadt.

GS Buss zeichnet sich für die Ladeinfrastruktur verantwortlich, Volvo Buses übernimmt die Instandhaltung der Fahrzeuge und Batterien. Die Aufladung der 200 kWh Akkus erfolgt am Ende der Busroute sowie über Nacht im Busdepot.

Die örtliche Transportbehörde Västtrafik strebt einen zu 95 Prozent mit erneuerbaren Energien betriebenen ÖPNV bis 2025 an. Durch den vermehrten Einsatz von elektrisch betriebenen Fahrzeugen soll auch der Lärm reduziert werden. Aktuell sind neben zwei reinen E-Bussen bereits rund 60 Hybrid-Busse von Volvo in Göteborg unterwegs. Über 4.000 elektrifizierte Busse hat Volvo bis heute weltweit verkauft. (aho)

Quelle: Volvo Busses

0
0
0
s2smodern