Vodafone macht den Elektro-Roller Egret smart

Vodafone bringt gemeinsam mit Egret, einer Marke der Walberg Urban Electrics GmbH, eine neue Fahrzeugklasse auf den Sharing-Markt: Die Elektroroller „Egret“ sind so klein wie Tretroller und können über eingebaute SIM-Karten zu einer intelligenten Flotte vernetzt werden.

Fahrzeuge per Smartphone-App ermitteln und reservieren

Die Vision: In Zukunft ermittelt und reserviert der Nutzer freie Fahrzeuge in seiner Nähe per Smartphone-App. Das Einschalten des Rollers, die Erfassung von Start- und Zielpunkt sowie der Fahrzeit lassen sich ebenfalls über diese App steuern. Gleichzeitig haben Betreiber einer Flotte jederzeit den Überblick, wo sich ihre Fahrzeuge befinden, in welchem Zustand sie sind oder welche Strecken besonders stark genutzt werden. 

E-Roller sind faltbar; "Personal Light Electric Vehicle"

Die faltbaren Egret E-Scooter sind so klein wie Tretroller und so schnell wie ein Elektrofahrrad: Gedrosselt schaffen sie 20 km/h, ungedrosselt bis zu 35 km/h, und fahren bis zu 42 Kilometer weit, bevor sie wieder aufgeladen werden müssen. Die E-Mobile gehören zu einer eigenen Fahrzeugkategorie, der "Personal Light Electric Vehicle", kurz PLEV. Florian Walberg gilt als Vorkämpfer für die neue Fahrzeugklasse in Brüssel. Sein Ziel: Die Zulassung von Elektrorollern und anderen PLEVs auf allen Straßen Europas. "Unsere Roller sind die perfekte Ergänzung zu Bus und Bahn", sagt Florian Walberg, Gründer von Egret. "Das macht diese neue Fahrzeugklasse einzigartig." (aho)

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

"Kompaktwissen Elektromobilität" - bei diesem zweitägigen Seminar des VDI Wissensforums vom 21.-22. Januar in Düsseldorf ist der Name Programm. Die ganzheitliche, praxis­bezogene und herstellerunabhängige Perspektive mit den wichtigsten Themen rund um die E-Mobilität steht im Mittelpunkt.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.100

öffentlich zugängliche Ladepunkte sind derzeit (Stand 30. Dezember) im BDEW-Ladesäulenregister erfasst. Davon sind 12 Prozent Schnelllader. Ende Juli 2018 waren es noch rund 13.500 Ladepunkte.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Bamberg testet als erste deutsche Stadt ein E-Scooter Verleihsystem. Falls der Test reibungslos verläuft, sollen die Roller noch im Frühjahr zugelassen werden. Der Bayrische Rundfunk hat Passanten auf der Straße die elektrischen Kleinfahrzeuge testen lassen.