In der österreichischen Hauptstadt wird es ab August einen neuen Weg geben, sich emissionsfrei und flexibel fortzubewegen: das StartUp goUrban stellt testweise 15 Elektro-Roller im Stadtgebiet auf, um Kundschaft nach dem Prinzip "Via App suchen, finden und losfahren" von A nach B zu bringen.

Interessenten benötigen neben der iOS oder Androip-App lediglich einen Führerschein Klasse B. Der Elektro-Spass startet bei 0,21 Cent pro Minute - unabhängig von der zurückgelegten Strecke oder Zeit. Ein maximales Tageslimit von 20,00 Euro sorgt dafür, dass die Kosten unabhängig von Zeit und Strecke der Nutzung kalkulierbar bleiben.

Für Vielfahrer der E-Roller soll sich die Nutzung besonders lohnen: die Unternehmer stellen drei Pakete mit unterschiedlichen Fahrtfrequenzen zur Verfügung, sodass man ab 25 Fahrten sogar nur noch 0,14 Cent pro Minute durch die Wiener City fahren kann. Danach kann man es innerhalb des Geschäftsgebietes von goUrban wieder abstellen.

Sollte die Geschäftsideen ankommen,werde man die Flotte weiter ausbauen, lässt das Unternehmen wissen.

 

Quelle: trendingtopics.at
           gourban.eu

0
0
0
s2smodern