TIER Mobility bringt E-Scooter nach München

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) ergänzt ihr Mietrad- und Carsharing-Angebot um ein Mietsystem für Elektro-Tretroller. Kooperationspartner ist der Berliner E-Scooter-Verleiher TIER Mobility.

E-Scooter mit „MVG more“-App nutzbar

Im Rahmen einer Marketing- & Vertriebskooperation stellt TIER als Partner der MVG zu Beginn mehr als 1.500 E-Scooter im Stadtgebiet München zur Verfügung. Eine Fahrt schlägt mit 1,00 Euro pro Ausleihe und 0,15 Euro pro Minute zu Buche. Voraussichtlich noch im Juni stehen die Scooter über die App „TIER – Scooter Sharing“ zur Verfügung. Für die Ausleihe genügt es, mit der App den QR-Code am Fahrzeug zu scannen.

„Ab Juli ist das Angebot auch in unserer App ‚MVG more‘ integriert“, sagt MVG-Projektleiterin Claudia Sagmeister. Die Nutzer können sich dann dort den Standort sowie den Ladezustand der Roller anzeigen lassen. Für die Buchung werden sie dann direkt zur TIER-App weitergeleitet. Ab Herbst soll die Buchung dann direkt in der ‚MVG more‘-App möglich sein.

TIER mit prominentem Finanzierer

 „Mit unserem Angebot von Elektro-Tretrollern wollen wir dem Anspruch unserer Kunden nach flexiblen Angeboten für unterschiedliche Mobilitätsbedürfnisse gerecht werden, indem wir vielfältige Mobilitätsdienstleistungen unter dem Dach der MVG zusammenführen“, erklärt MVG-Chef Ingo Wortmann. „Die E-Scooter sind eine weitere Möglichkeit, die erste und die letzte Meile zurückzulegen und auf das Auto zu verzichten.“

E-Tretroller dürfen in der Münchner S-Bahn, U-Bahn, Tram, städtischen Busse sowie im MVV-Regionalbusverkehr kostenlos transportiert werden. Ein separates Ticket ist dafür nicht notwendig. Einzige Bedingung: das Fahrzeug muss zusammengeklappt sein, damit es als "Sache" behandelt werden kann. „Sollten andere Fahrgäste durch die Beförderung der neuen Elektrotretroller beeinträchtigt werden, müssen wir natürlich reagieren und gegebenenfalls die Beförderungsbedingungen anpassen. E-Roller können aber eine sinnvolle Ergänzung zu den konventionellen öffentlichen Verkehrsmitteln sein – und wir stehen jeder neuen Form der Mobilität offen gegenüber“, so MVV-Geschäftsführer Dr. Bernd Rosenbusch.

Mit TIER Mobility hat die Münchner Verkehrsgesellschaft eines der aufstrebendsten Sharing-Anbieter für E-Scooter an seiner Seite. Das noch junge Unternehmen ist mit seinen E-Scootern bereits in 24 europäischen Städten präsent, darunter Oslo, Paris, Helsinki und Madrid. Im Mai 2019 wurde bekannt, dass der ehemalige Formel 1-Weltmeister Nico Rosberg in das Sharing-Startup investiert. (aho)

 

Quelle: MVG

0
0
0
s2smodern