Wuppertaler Stadtwerke fördern Kauf von Elektroscootern

Am 15. Juni ist die Verordnung über Elektrokleinstfahrzeuge in Kraft getreten. Die Wuppertaler Stadtwerke WSW reagieren auf die neue Form der E-Mobilität und haben nun elektrische Tretroller in ihr Förderprogramm aufgenommen.

Förderung auch für Pedelecs und E-Roller

Die WSW übernehmen damit 10 Prozent des Kaufpreises bis zu einer Höchstgrenze von 150 Euro. Dieser Fördersatz gilt zukünftig auch für alle anderen Elektro-Zweiräder wie Pedelecs und Elektro-Roller. Die einzigen Bedingungen: Die Zuschüsse können nur von Energie-Kunden der WSW in Anspruch genommen werden und die Förderung ist pro Haushalt auf maximal zwei E-Fahrzeuge gedeckelt. Antragsberechtigte können auf der Website der Wuppertaler Stadtwerke die nötigen Nachweise einreichen.  

WSW-Klimafonds

Die neue Förderungsmaßnahme für elektrische Tretroller ist Teil des WSW-Klimafonds, aus dessen Mitteln seit über 20 Jahren umweltschonende Maßnahmen im Bereich Wohnen, Energieversorgung und Mobilität bezuschusst werden. In der Jahresbilanz für 2018 verzeichnet die WSW einen deutlichen Anstieg der Förderungen für klimafreundliche Mobilität: 387 Förderanträge für die Anschaffung von Erdgas- und Elektrofahrzeugen, Pedelecs sowie die Installation von Strom-Ladeboxen bewilligten die Stadtwerke im vergangenen Jahr. Die Gesamtfördersumme betrug 2018 rund 137.000 Euro. (aho)

Quelle: Wuppertaler Stadtwerke

0
0
0
s2smodern