Elektrisches Schneemobil aus Kanada

Das Kanadische Start-up Taiga Motors hat die technischen Daten des elektrischen Schneemobil Taiga TS2 bekannt gegeben. Das innovative Gefährt soll von 0 auf 100 km/h in 3 Sekunden beschleunigen und lässt sich innerhalb von 20 Minuten über DC-Ladepunkte aufladen. 

Von Tesla inspiriertes Schneemobil

Das elektrische Schneemobil von Taiga Motors für bis zu zwei Fahrer ist nicht nur umweltfreundlicher als seine Pendants mit Verbrennungsmotor, sondern auch leichter: Selbst voll beladen bleibt das Taiga TS2 unter 227 Kilogramm. Das geringe Gewicht und ein Elektromotor mit 80 kW Leistung und 250 Nm Drehmoment sollen eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 3 Sekunden ermöglichen!

Um für niedrige Temperaturen gewappnet zu sein, sind die Lithium-Ionen-Batterien thermisch geregelt. Mit einer DC-Ladeleistung kann innerhalb von 20 Minuten eine Ladekapazität von 80% erreicht werden. Über Standard-Charger mit 240 Volt ist das Schneemobil innerhalb von zwei Stunden voll geladen. 

 

Taiga Schneemobil Web connected

 

Als modernes Gefährt bringt das Taiga TS2-Modell auch Konnektivität mit und verschiedene Fahrmodi. Über integriertes GPS lässt sich die Route planen und die nötige Reichweite anzeigen. Das Schneemobil soll auf eine Reichweite von 100 Kilometern kommen - auch bei Minusgraden.

 

Taiga Schneemobil Drivetainer

 

Taiga Motors nimmt aktuell Reservierungen entgegen und plant einen Verkaufspreis von 15.000 US-Dollar. (sih)

 

Quellen: Taiga Motors (Bildquelle) via electricvehiclesresearch.com

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Vom 11.bis 13. Januar 2019 dreht sich in Dresden alles um das Thema "E-Bike". Vorgestellt werden aktuelle Innovationen und die neuen Modelle der Saison. Ein Indoor-Testparcours bietet bundesweit die erste Gelegenheit des Jahres zum E-Bike-Probefahren.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.000

neue Arbeitsplätze werden nach Einschätzung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Zuge der Elektromobilisierung bis 2035 entstehen. Demgegenüber steht die Prognose von ca. 114.000 verlorenen Arbeitsplätzen, davon alleine 83.000 im Fahrzeugbau.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Fehlende staatliche Anreize oder zu wenig Geld für ein importiertes E-Auto sind noch lange kein Grund zum Verzweifeln: Der Automechaniker Alvaro de la Paz hat einen Elektromotor zum Einbauen entwickelt. In seiner Werkstatt in Mexiko-City rüsten er und seine Mechaniker die Autos seiner Kunden um.