Deutsche Post StreetScooter

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat die Förderung von über 1.100 zusätzlichen emissionsfreien Elektro-Lieferfahrzeugen bei der Deutschen Post angekündigt. Diese sind für die Brief- und Paketzustellung in Städten mit besonders hoher Luftbelastung bestimmt.

Emissionsfreie Nutzfahrzeuge stärker fördern

Für das Plus an Förderung wird das BMUB- Förderprogramm "CO2-freie Zustellung" um 7,7 Millionen auf rund 17 Millionen Euro aufgestockt. In dessen Rahmen wurden bereits mehr als 1.100 sogenannte StreetScooter der Deutschen Post gefördert. Da die Fahrzeuge rein elektrisch betrieben werden und mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen fahren, sollen sie maßgeblich zur Verbesserung der Luft in den Innenstädten beitragen.

 "Wir wollen Städten, die Probleme mit der Luftqualität haben, schnell unter die Arme greifen. Daher haben wir im Rahmen des Nationalen Forums Diesel beschlossen, die Umstellung von Fahrzeugen mit hohen innerstädtischen Fahrleistungen wie Busse, Taxen und Lieferfahrzeuge auf emissionsfreie Antriebe stärker zu fördern", so Hendricks.

Insgesamt setzt die Deutsche Post heute schon bundesweit rund 3.400 StreetScooter ein.

 

Quelle: www.bmub.bund.de

Bildnachweis: Deutsche Post DHL Group

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Am 2.-3. Juli lädt der E-Mobility Lab in Darmstadt zum Austausch und Diskutieren ein. Wie baut man erfolgreiche Geschäftsmodelle auf und integriert die Elektromobilität in ein flexibles Stromnetz?.Experten geben einen Überblick über rechtliche Rahmenbedingungen sowie LIS-Lösungen für den öffentlichen Raum und den privaten Bereich.

Zur Tagung

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

410

öffentliche Ladestationen will Thüringen bis 2020 errichten. Aktuell sind es 250 Ladestationen.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

In Bamberg hat der E-Scooter-Anbieter Bird bereits Fuß gefasst in Sachen "Mikromobilität": dort sollen die elektrifizierten Kleinfahrzeuge den ÖPNV attraktiver machen und Menschen dazu bringen, eher das Auto stehen zu lassen. Wie alltagstauglich sind die E-Scooter?