Der Nutzfahrzeughersteller MAN hat im Rahmen einer Fahrzeugpräsentation in München zwei Elektro-Trucks vorgestellt. Mit den E-LKWs soll der urbane Güterverkehr elektrisiert werden. Das berichten die transport-online.de und Eurotransport.

Demnach sollen die ersten E-Trucks bereits zum Ende diesen Jahres an ausgewählte österreichische Kunden wie Supermärkte, Brauereien und Speditionen ausgeliefert werden - der Einsatz der Stromer-LKW soll unter realen Bedingungen getestet werden. Läuft alles nach Plan, wird ab 2021 die Serienproduktion vom Band laufen.

Eine reine Elektro-Alternative für den Fernverkehr sieht MAN derzeit aber noch nicht. "„Der Dieselmotor wird auf der Langstrecke noch weiter eine wichtige Rolle spielen. Einen rein elektrischen Antrieb sehe ich bei der derzeitigen Batterietechnik in Fernverkehrs-Lkw nicht – sonst ist zu wenig Raum für die Ladung da", zitiert Transport Online  Joachim Drees, den Vorstandsvorsitzenden der MAN Truck & Bus und MAN SE.

 

Quelle: transport-online.de & eurotransport.de

0
0
0
s2smodern