Harley Davidson präsentiert erstes Elektromotorrad

Auf der Motorradmesse EICMA hat Harley Davidson Details zum Elektromotorrad LiveWire veröffentlicht. Außerdem hat der Konzern bekanntgegeben, dass das Modell nicht das einzige E-Kraftrad bleiben soll.

Europadebüt 

Ohne Frage ein großer Wurf: Sein Europadebüt feierte die LiveFire, das erste elektrische Motorrad von Harley Davidson, jetzt auf der EICMA in Mailand. Marc Mc Allister, Vice President of Product Planning and Portfolio, verriet zudem, dass weitere dieser Zweiräder geplant sind. Ziel für das Unternehmen ist es, sich „im Bereich elektrisch angetriebener Motorräder zu einem führenden Anbieter zu entwickeln“. Man sehe der Elektromobilität mit großen Erwartungen entgegen und beabsichtige, das „Portfolio bis 2022 auf mehrere elektrisch angetriebene Fahrzeuge“ auszuweiten.

Das Fahrerlebnis – für Harley-Liebhaber wohl eines der wichtigsten Kriterien - bezeichnet Harley-Davidson als „neuartig und dynamisch“. Angetrieben wird die Maschine von einem sogenannten Permanentmagnet-Elektromotor, der ein hohes Drehmoment von der ersten Raddrehung an erzeugt, so dass die Beschleunigung „erstaunlich“ sei. Der Motor sitzt tief im Fahrzeug, um den Schwerpunkt nach unten zu verlagern. Er fungiert als mittragendes Element des Chassis, um die Steifigkeit zu erhöhen. Der Elektromotor soll zudem „alle Blicke auf sich ziehen“, durch sein helles Gehäuse und eine „kraftvolle Formgebung“.  Der Sound sei „neuartig“. Tonhöhe und Lautstärke steigen mit zunehmender Geschwindigkeit an und „spiegeln die geschmeidig einsetzende Kraft wider“, teil Harley Davidson mit.

Laden an der Steckdose

Der Ladevorgang erfolgt mit einem sogenannten Level-1-Ladegerät, das mit einem unter dem Sitz untergebrachten Netzkabel an eine Haushaltssteckdose angeschlossen wird. Außerdem kann die Harley über einen CCS2-IEC-Typ-2-Ladestecker geladen werden (Level-2-, Level-3- oder DC-Fast-Charge-Ladevorgänge). Bei allen Harley-Davidson-Händlern, die die LiveWire verkaufen, werden die Kunden eine Ladestation finden.

Die neue Maschine soll ab dem nächsten Jahr verkauft werden. Weitere Details zu Preisen und Bestellverfahren will Harley Davidson im Januar veröffentlichen. (khof)

Quelle: Harley Davidson

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

"Kompaktwissen Elektromobilität" - bei diesem zweitägigen Seminar des VDI Wissensforums vom 21.-22. Januar in Düsseldorf ist der Name Programm. Die ganzheitliche, praxis­bezogene und herstellerunabhängige Perspektive mit den wichtigsten Themen rund um die E-Mobilität steht im Mittelpunkt.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.100

öffentlich zugängliche Ladepunkte sind derzeit (Stand 30. Dezember) im BDEW-Ladesäulenregister erfasst. Davon sind 12 Prozent Schnelllader. Ende Juli 2018 waren es noch rund 13.500 Ladepunkte.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Bamberg testet als erste deutsche Stadt ein E-Scooter Verleihsystem. Falls der Test reibungslos verläuft, sollen die Roller noch im Frühjahr zugelassen werden. Der Bayrische Rundfunk hat Passanten auf der Straße die elektrischen Kleinfahrzeuge testen lassen.