Motorradhersteller Curtiss bleibt seiner "Götterlinie" treu: nachdem „Zeus“ als erstes E-Motorrad der US-Amerikaner im Mai 2018 debütierte, soll „Hera“ bald folgen.

Radstand von 1,67 Meter

„Mit Hera wollen wir das luxuriöseste Motorrad der Welt auf die Straße bringen“, kündigte Curtiss-Chef Matt Chambers vergangene Woche an. Das neue E-Motorrad aus der US-Schmiede in Alabama soll mit einer Lithium-Ionen-Batterie in V8-Konfiguration und einem Radstand von knapp 1,70 Meter neue Maßstäbe setzen.

Curtiss Hera Elektromotorrad

Eine Hommage an´s V8-Rekordfahrzeug

Aktuell muss noch ein Scribble genügen, um sich eine Vorstellung vom neuen Elektro-Zweirad zu machen. Die Optik der Hera ist laut Design-Chef Jordan Cornville an das V8-Motorrad von Glenn Curtiss angelehnt, der damit im  Januar 1907 einen Geschwindigkeitsrekord von knapp 220 km/h aufstellte. Hera soll in den im ersten Halbjahr 2020 auf den Markt kommen. Preise gab Curtiss noch nicht bekannt. (aho)

Bilder von Zeus - dem ersten Elektro-Motorrad von Curtiss

  • Curtiss Zeus Elektromotorrad 3
    Die Batterie von Zeus leistet 14,4 kWh © Curtiss
  • Curtiss Zeus Elektromotorrad 1
    Der Zeus-Prototyp wurde im Mai 2018 vorgestellt © Curtiss
  • Curtiss Zeus Elektromotorrad 2
    Noch befindet sich Zeus in der finalen Entwicklungsphase. Preise und technische Details sind noch unbekannt. © Curtiss

     

    Quelle: curtiss / motorradonline.de

    0
    0
    0
    s2smodern

    Newsletter-Registrierung

    Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
     

    Unser Veranstaltungs-Tipp

    Ladeinfrastruktur ko

    (© iStock.com / adventtr)

    Am 2.-3. Juli lädt der E-Mobility Lab in Darmstadt zum Austausch und Diskutieren ein. Wie baut man erfolgreiche Geschäftsmodelle auf und integriert die Elektromobilität in ein flexibles Stromnetz?.Experten geben einen Überblick über rechtliche Rahmenbedingungen sowie LIS-Lösungen für den öffentlichen Raum und den privaten Bereich.

    Zur Tagung

    Zahl der Woche

    Elektromobilität Zahl der Woche

    19

    Prozent weniger Strom wurde im ersten Quartal 2019 in Kohlekraftwerken produziert als noch im Vorjahreszeitraum. Speisten sie im ersten Quartal 2018 noch rund 63 Mrd. kWh Strom ein, so waren es 2019 rund 51 Mrd. kWh – ein Rückgang um 19 Prozent.

    Video-Fundstück

    Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

    In Bamberg hat der E-Scooter-Anbieter Bird bereits Fuß gefasst in Sachen "Mikromobilität": dort sollen die elektrifizierten Kleinfahrzeuge den ÖPNV attraktiver machen und Menschen dazu bringen, eher das Auto stehen zu lassen. Wie alltagstauglich sind die E-Scooter?