Boeings autonomes Flugzeug

Boeing hat den ersten Testflug seines Prototyps eines autonomen Passagierflugzeugs in Virginia eigener Aussage zufolge "erfolgreich" abgeschlossen.

Senkrechtstarter

Der Prototyp der Boeing NeXt, ein vertikal startender und landender Flieger, beendete während seines ersten Testfluges in Virginia in der vergangenen Woche ein kontrolliertes Starten, Schweben und Landen, bei dem die autonomen Funktionen und Bodenkontrollsysteme des Fahrzeugs getestet wurden.

Auf zukünftigen Flügen sollen unter anderem der Vorwärtsflug sowie die Übergangsphase zwischen Vertikal- und Vorwärtsflugmodus getestet werden. Diese Übergangsphase sei typischerweise die größte technische Herausforderung. "In einem Jahr haben wir uns vom Konzeptentwurf zum fliegenden Prototyp entwickelt", sagte Greg Hyslop, Chief Technology Officer von Boeing. 

Der Prototyp wird durch einen elektrischen Antrieb angetrieben und ist für einen vollständig autonomen Flug vom Start bis zur Landung mit einer Reichweite von bis zu 80 Kilometern ausgelegt. Er misst 9,14 Meter und ist 8,53 Meter breit.

Das Boeing-NeXt-Portfolio beinhaltet außerdem ein unbemanntes vollelektrisches Frachtluftfahrzeug, das für den Transport von bis zu rund 227 Kilogramm konzipiert ist. Dieses hat im vergangenen Jahr seinen ersten Indoor-Flug absolviert und soll 2019 erstmals auch außen getestet werden.

Darüber hinaus forciert Boeing in Japan in Zusammenarbeit mit der Regierung und zahlreichen Unternehmen die Entwicklung elektrisch angetriebener Flugzeuge. (khof)

Quelle: Boeing

0
0
0
s2smodern