Die BMW Group hat ein neues Einsatzgebiet für ihre Hochleistungsbatterie entdeckt, die bisher im Stromer BMW i3 zum Einsatz kam. Die Lithium-Ionen-Batterien werden nun auch in Elektro-Booten des bayerischen Herstellers Torqueedo verbaut, verkündete BMW. 

Hochvoltbatterien in Motorbooten und Segelyachten

Torqeedo kombiniert die Lithium-Ionen-Batterie von BMW i mit seiner leistungsstärksten Motoren-Baureihe für Innen- und Außenborder sowie für Hybridsysteme bis 160 PS. Eine entsprechende Liefervereinbarung haben beide Unternehmen vor kurzem unterzeichnet. Die ersten mit den neuen BMW i Hochvoltbatterien ausgestatteten Boote sind bereits im Einsatz oder stehen kurz vor der Fertigstellung, darunter Motorboote, Segelyachten und kommerzielle Marine-Anwendungen wie Wassertaxis.

BMW i Hochvoltbatterien sind beispielhaft für außerordentliche Zuverlässigkeit und Performance im Bereich elektrischer Mobilität. Sie erlauben es uns, modernste elektrische Antriebstechnologie und integriertes Energiemanagement für Freizeitboote und kommerzielle Marine-Anwendungen zu liefern“, sagt Christoph Ballin, Mitgründer und CEO von Torqeedo.

 

Quelle & Bildnachweis: bmwgroup.com; torqeedo.com

0
0
0
s2smodern