Warning: getimagesize(/usr/www/users/emobic/images/Suzuki_e-Survivor_2.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /usr/www/users/emobic/plugins/content/social2s/social2s.php on line 1660

Auf der Auto Expo 2018 in Neu-Delhi sollen Elektroautos im Mittelpunkt stehen. Indiens größter Autohersteller Maruti Suzuki wird das Konzept seines ersten E-Autos vorstellen. Auch Renault und Hyundai versuchen ihre Modelle auf dem Markt zu platzieren.

Indiens führende Hersteller setzen auf E-Mobilität

Die Delhi Auto Expo, die alle zwei Jahre in Indiens Hauptstadt stattfindet, wird den Veranstaltern zufolge dieses Jahr ganz im Zeichen von Elektroautos und zukunftsweisenden Technologien stehen. Vom 9. bis zum 14. Februar werden heimische, aber auch internationale Hersteller dort ihre neuen Modelle vorstellen.

Mahindra, Indiens führender Elektroauto-Hersteller, wird voraussichtlich zwei neue Modelle präsentieren: Ein als weltweit günstigster Elektro-SUV angekündigtes Modell, basierend auf dem KUV100, das ab der zweiten Jahreshälfte von 2018 zum Verkauf stehen soll. Der Preis wird auf 8 Lakh geschätzt, was rund 10.000 Euro entspricht. Zudem ist eine E-Version des SUV XUV500, dem Flagschiff von Mahindra, im Gespräch.

Imagefilm von Mahindra (© Mahindra)

 

Maruti Suzuki India, Indiens größter Autohersteller, will sich mit dem Konzept seines ersten Elektroautos auf dem Markt positionieren. Das e-SURVIVOR Concept, das vom Mutterkonzern Suzuki in Zusammenarbeit mit Toyota entwickelt wird, kommt voraussichtlich 2020.

Auch Indiens Hersteller Tata Motors will bis zu sechs Elektrofahrzeuge auf den Markt bringen, von denen die meisten elektrische Versionen von Tatas aktuellem Angebot sein sollen.

Renault wird ein eigens für Indien entwickeltes Elektroauto vorstellen, das für 2022 geplant ist und will damit sein globales Portfolio erweitern. Hyundai ist mit der Marke Ioniq vertreten und auch Kia wird voraussichtlich seine gesamte Palette an Hybrid- und Elektrofahrzeugen präsentieren. 

Die indische Regierung hatte die Umstellung auf eine rein elektrische Fahrzeugflotte bis 2030 angekündigt, um gegen die massive Luftverschmutzung im Land vorzugehen. 20.000 Elektroautos sollten dafür beschafft werden. R C Bhargava, Vorstand von Maruti Suzuki, geht davon aus, dass bis 2030 trotzdem nur 40% der verkauften Einheiten für den Personenverkehr E-Autos sein werden. Grund dafür seien die noch vergleichbar hohen Preise der E-Autos und die noch nicht ausreichend ausgebaute Infrastruktur. (sih)

 

Quellen: Livemint / India Times

0
0
0
s2smodern

Partner im Firmenverzeichnis

  • Logo Porsche Slider
  • MOQO_Logo
  • Logo Bike Energy WEB
  • Webasto Logo
  • LEW Logo
  • Digital Energy Solutions Logo FV
  • Logo Movelo
  • Logo Asap Holding 1C Web
  • Mennekes Logo
  • Bosch FV
  • Brose FV
  • Kreisel FV
  • ITK Logo RGB
  • Audi FV
  • BMW FV
  • Citroen FV
  • Daimler FV
  • E Wald Logo FV
  • Ford FV
  • Hyundai FV
  • Mitsubishi Motors FV
  • NOW FV
  • NRGKick Logo FV
  • Opel FV
  • Renault FV
  • VW FV
  • EGO Logo FV
  • Ebg FV
  • Ubitricity FV

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.