Valeo stellt Elektroauto für 7.500 Euro vor

Der französische Autozulieferer Valeo hat auf der Consumer Electronics Show erstmals seinen elektrischen Zweisitzer vorgestellt. Der kompakte Protoytp hat eine Reichweite von 100 Kilometern und zieht mit einer Preisansage von 7.500 Euro die Aufmerksamkeit auf sich.

Stromsparend für den urbanen Raum

Vor allem für kurze Strecken und Fahrten im städtischen Raum hat Valeo kleine Stadtauto konzipiert. "Man kann damit an jeder Ladestation Strom tanken. Dank des 48-Volt-Systems, das im Gegensatz zu Hochvoltsystemen auf einige Komponenten verzichten kann, ist man mit dem Auto viel sparsamer unterwegs", so Valeo. Bis zu 20 Prozent Energieeinsparungen seien so möglich. Das Geschwindigkeitsmaximum des Stromers liegt bei 100 km/h.

Mit Ausnahme der Batterie stammt der Stromer komplett aus der Hand von Valeo. Der Autozuliefer hatte bisher lediglich Komponenten für Antriebsstränge geliefert, nicht aber den Elektromotor selbst. Der Elektro-Kleinwagen entstand  in Zusammenarbeit mit der Shanghai Jiao Tong University. "Mit diesem Konzeptauto eröffnen sich ganz neue Perspektiven für uns", schreibt Valeo. (aho)

 

Quelle: valeo.com

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Alles um "Elektromobilität im ÖPNV" dreht es sich am 20. Juni in Essen im Haus der Technik. Informative Praxisbeispiele vermitteln ein Grundverständnis zum Einsatz von Elektrobussen.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

500.000

Elektroautos jährlich will der japanische Autohersteller Nissan ab 2023 verkaufen. Das Ziel ist Teil des angekündigten „Nissan Sustainability 2022“ -  Nachhaltigkeitsplans.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Folge 18: Wie genau funktioniert eigentlich eine DC-Ladesäule? Die Thüga-Gruppe hat das in einem kurzen Clip sehr anschaulich erklärt. Film ab!