Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas hat  Kia sein neues Konzeptfahrzeug Niro EV vorgestellt. Die Koreaner zeigten außerdem neue Assistenztechnologien und die weltweit erste 5G-Fahrzeugvernetzung.

Reichweite bis zu 383 Kilometer

Das Konzeptfahrzeug Niro EV von Kia hat am 8.Januar in Las Vegas Weltpremiere gefeiert. Der 150 kW starke E-Motor des Niro EV bezieht seine Energie aus einer Lithium-Polymer-Batterie, deren hohe Kapazität (64 kWh) dem Niro EV eine Reichweite von bis zu 383 Kilometern gibt. Bis 2025 will der Hersteller die Anzahl seiner elektrifizierter Fahrzeuge auf insgesamt 16 Modelle erweitern, darunter fünf neue Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge, fünf neue batteriebetriebene Modelle sowie ein Brennstoffzellenfahrzeug für den Massenmarkt, das 2020 eingeführt wird.

Kia setzt auf Vernetzung

Die E-Studie verfügt über eine Benutzerschnittstelle (HMI) sowie ein mit „Motion Graphics“ arbeitendes Beleuchtungssystem. Über ein ins Lenkrad integriertes Bedienfeld lassen sich das Infotainmentsystem und die Klimaanlage durch Touch-Gesten steuern. Darüber hinaus ermöglicht die Schnittstelle, sich per Gesichts- und Spracherkennung im Fahrzeug „einzuloggen“.

Um die Kommunikation und Interaktion zwischen Insassen und Fahrzeugen zu erweitern, stellt der koreanische Autohersteller neue Fahrerassistenzsysteme die weltweit erste Fahrzeugvernetzung auf Basis des neuen Mobilfunkstandards 5G vor. Bis zum Jahr 2025 sollen in allen Segmenten Kia-Fahrzeuge mit modernen Konnektivitätstechnologien angeboten werden.

Über die CES 2018

Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show werden rund 170.000 Teilnehmer und knapp 4.000 ausstellende Unternehmen aus 150 Ländern erwartet. Der Startschuss fällt am 9. Januar um 10 Uhr morgens (Ortszeit). Bis zum 12. Januar dreht sich auf dem Veranstaltungsgelände in Las Vegas alles rund um technologische Innovationen: von Gaming über künstliche Intelligenz bis hin zur Zukunft der Mobilität. (aho)

 

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Vom 11.bis 13. Januar 2019 dreht sich in Dresden alles um das Thema "E-Bike". Vorgestellt werden aktuelle Innovationen und die neuen Modelle der Saison. Ein Indoor-Testparcours bietet bundesweit die erste Gelegenheit des Jahres zum E-Bike-Probefahren.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.000

neue Arbeitsplätze werden nach Einschätzung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Zuge der Elektromobilisierung bis 2035 entstehen. Demgegenüber steht die Prognose von ca. 114.000 verlorenen Arbeitsplätzen, davon alleine 83.000 im Fahrzeugbau.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Fehlende staatliche Anreize oder zu wenig Geld für ein importiertes E-Auto sind noch lange kein Grund zum Verzweifeln: Der Automechaniker Alvaro de la Paz hat einen Elektromotor zum Einbauen entwickelt. In seiner Werkstatt in Mexiko-City rüsten er und seine Mechaniker die Autos seiner Kunden um.