Im Rahmen des Projekts ePowered Fleets Hamburg wurden seit 2013 ca. 500 Elektrofahrzeuge in Fuhrparks von Firmen und Behörden der Region Hamburg integriert. Dabei entstanden über einen längeren Zeitraum wichtige Erkenntnisse für die Integrationsmöglichkeiten von Elektrofahrzeugen in bestehende oder neue Fahrzeugflotten.

Damit Unternehmen das Optimierungspotenzial ihres Fuhrparks einfach analysieren können, hat der Projektpartner Öko-Institut e.V. nun ein Elektromobiltätsrechner vorgestellt. Das Tool zeigt, wie Firmen von dem reduzierten Einsatz von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor profitieren können. Als Auswahl stehen nicht nur Elektro-Autos, sondern auch E-Bikes, Carsharing und der ÖPNV zur Auswahl.

 Elektromobilitätsrechner Oeko

Ausschnitt des Elektromobilitätsrechners (© emob-flottenrechner.oeko.de)

Durch eine direkte Gegenüberstellung der heutigen und optimierten Flotte kann das Einsparpotenzial von Schadstoffen und Gesamtkosten bequem miteinander verglichen werden.

26.06.2017 | Quelle: emob-flottenrechner.oeko.de | emobilserver.de © ITM InnoTech Medien GmbH

0
0
0
s2smodern