Concept 508 Peugeot Sport Engineered Neo-Performance

Peugeot zeigt in Deutschland erstmals den vollelektrischen e-208 und das hybride Concept-Fahrzeug 508 Peugeot Sport Engineered Neo-Performance.

Peugeot e-208

Beide Fahrzeuge, sowohl der Peugeot e-208 als auch der Concept 508 Peugeot Sport Engineered Neo-Performance, stehen im Zeichen der Elektromobilität. Erstmals werden sie nun hierzulande zu sehen sein, auf der Future Mobility 2019 in Berlin, nachdem sie auf dem Genfer Automobilsalon ihr weltweites Debüt gegeben hatten.

Das sportliche Design des Peugeot e-208 ist angelehnt an die Coupé-Limousine Peugeot 508. Der Wagen soll unter anderem mit einer schlanken Silhouette sowie markanten Scheinwerfern punkten. Das sogenannte i-Cockpit der jüngsten Generation ist im Innenraum zu finden, gepaar mit einem kleinen Lenkrad, digitale Instrumente und einen Touchscreen. Teils optional erhältlich sind Fahrerassistenzsysteme wie eine vollautomatische Einparkhilfe, dein Spurhalteassistent oder der Müdigkeitswarner.

Elektromotor ist 100 Kilowatt (136 PS) stark. Drei Fahrmodi können ausgewählt werden: Während der Eco-Modus eine optimierte Reichweite bietet, soll der Standard-Modus ideal für den Alltag sein. Mit dem Sport-Modus beschleunigt das Elektrofahrzeug von 0 auf 100 km/h in 8,1 Sekunden.

Concept 508 Peugeot Sport Engineered Neo-Performance

Das Concept 508 Peugeot Sport Engineered Neo-Performance auf Basis des Peugeot 508 soll sich "sportlich-markant" präsentieren. Klappen an der Schürzenseite und im unteren Karosseriebereich sowie Winglets an beiden Seiten des Hecks sollen den Fahrtwind in optimale Bahnen lenken und die Aerodynamik des Modells verstärken. Innen findet sich ebenfalls das i-Cockpit.

Ausgestattet ist die Studie mit drei Motoren (Benzinmotor PureTech 200, Elektromotor mit 81kw/110 PS vorn und Elektromotor mit 147kW/200 PS hinten). Das Konzeptauto fährt rein elektrisch bis zu 50 Kilometer weit nach WLTP-Norm. In einem durchschnittlichen Fahralltag stößt es 49 Gramm CO2/km nach WLTP-Norm aus. (khof)

Quelle: Peugeot

0
0
0
s2smodern

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Am 2.-3. Juli lädt der E-Mobility Lab in Darmstadt zum Austausch und Diskutieren ein. Wie baut man erfolgreiche Geschäftsmodelle auf und integriert die Elektromobilität in ein flexibles Stromnetz?.Experten geben einen Überblick über rechtliche Rahmenbedingungen sowie LIS-Lösungen für den öffentlichen Raum und den privaten Bereich.

Zur Tagung

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

19

Prozent weniger Strom wurde im ersten Quartal 2019 in Kohlekraftwerken produziert als noch im Vorjahreszeitraum. Speisten sie im ersten Quartal 2018 noch rund 63 Mrd. kWh Strom ein, so waren es 2019 rund 51 Mrd. kWh – ein Rückgang um 19 Prozent.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

In Bamberg hat der E-Scooter-Anbieter Bird bereits Fuß gefasst in Sachen "Mikromobilität": dort sollen die elektrifizierten Kleinfahrzeuge den ÖPNV attraktiver machen und Menschen dazu bringen, eher das Auto stehen zu lassen. Wie alltagstauglich sind die E-Scooter?