Audi e-tron und die Ladecontainer

Audi stellt exklusiv auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos den Teilnehmern als Shuttle-Partner eine Flotte mit 50 Audi e-tron zur Verfügung. Seit heute, 22. Januar, sind diese unterwegs. In den "nächsten Wochen" soll der e-tron auch im Handel in Europa eintreffen.

Exklusiv in der Schweiz

Nachhaltigkeit spielt eine immer größere Rolle, sei es mit Blick auf die Stromquelle als auch auf die Weiterverwendung von gebrauchten Batterien, um die Lebensdauer dieser zu verlängern. In Verbindung mit Carsharing- oder Shuttle-Services bilden diese Maßnahmen den Grundstein möglicher nachhaltiger Mobilitätslösungen der Zukunft.

Audi stellt nun als Shuttle-Partner beim 49. Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums in Davos vom 22. bis 25. Januar den Teilnehmern eine Flotte von 50 Audi e-tron zur Verfügung. Das erste vollelektrische Fahrzeug des Ingolstädter Autobauers soll in den "nächsten Wochen im Handel in Europa eintreffen", Medienberichten zufolge ab zirka März hierzulande. Audi zufolge liegen derzeit mehr als 20.000 Reservierungen vor.

Audi: Es ist ein "Forschungsprojekt"

Betrieben werden die vollelektrischen Autos zu 100 Prozent mit Ökostrom. Darüber hinaus zeigt Audi mit den eingesetzten mobilen Ladestationen eine Möglichkeit, wie gebrauchte Elektroauto-Batterien in diesen wiederverwendet werden können. Denn nach Ende ihrer Nutzungsphase im Auto seien die Hochvoltbatterien für verschiedene Speicheranwendungen durchaus weiterhin geeignet. Drei mobile Ladecontainer mit einer Gesamtleistung von 700 kW und einer Speicherkapazität von 1,14 MWh stellen in Davos die Grünstromversorgung  sicher.

Das Projekt in Davos bezeichnen die Ingolstädter als "Forschungsprojekt", in dem "Einsatzszenarien erprobt werden, um Ressourcen möglichst effizient zu nutzen". Das Unternehmen setzt die Container aktuell bei Großevents ein und verstärkt so flexibel die Ladeinfrastruktur vor Ort.

Die weitere Marschroute des Unternehmens sieht unter anderem vor, bis 2023 rund 14 Milliarden Euro in die Themenfelder Elektromobilität, Digitalisierung und autonomes Fahren, inklusive Forschungs- und Entwicklungsleistungen, zu investieren. (khof)

Quelle: Audi

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Am 4. April in München dreht sich im Seminar "Elektromobilität für Unternehmen" alles um Elektrofahrzeuge und Lademöglichkeiten in Betrieben - rechtliche und wirtschaftliche Fragestellungen inklusive.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

26.000

Tausend Euro wird das Elektro-Motorrad von Harley Davidson, die Livewire, voraussichtlich für deutsche Kunden kosten. Ab April 2019 werden Bestellungen europäischer Kunden entgegengenommen, die ersten Auslieferungen erfolgen dann im vierten Quartal dieses Jahres.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.