Mahle Headquarter

Der Automobilzulieferer Mahle hat ZG-Zahnräder und Getriebe aus Eching bei München übernommen. Dadurch will der Konzern künftig Komplettantriebe für Hybrid- und Elektrofahrzeuge anbieten können.

Ein Trend

Mit der Akquisition des Getriebespezialisten ZG-Zahnräder und Getriebe erweitert Mahle sein Know-how auf dem Gebiet des Gesamtantriebsstrangs um die Komponente Getriebe. Das betrachtet der Zulieferer als maßgeblich, da der Trend bei Elektrofahrzeugen hin zum integrierten Antriebssystem gehe. Man habe sich die Kompetenz erschlossen, um integrierte Systemlösungen für den Antriebsstrang inklusive der Getriebeauslegung aus einer Hand anbieten zu können.

„Die Akquisition ist für Mahle ein weiterer wichtiger Baustein zur Erweiterung des Produktportfolios und auf dem Weg zum Systemanbieter für alle Antriebstechnologien“, sagt Dr. Jörg Stratmann, Vorsitzender der Konzern-Geschäftsführung und CEO von Mahle.

Portfolio-Mix

Mahle hat den Anspruch, sowohl Verbrennungsmotor zu optimieren als auch die Nutzung alternativer Kraftstoffe voranzutreiben und das Fundament für die flächendeckende Einführung der Elektromobilität mit zu legen. Der Konzern hat rund 78.000 Mitarbeiter und ist mit 170 Produktionsstandorten in mehr als 30 Ländern vertreten.

ZG-Zahnräder und Getriebe ist ein Dienstleister im Bereich der Antriebstechnik mit besonderer Expertise in der modernen Verzahnungstechnologie. Das Unternehmen wurde als Spin-off der Technischen Universität München im Jahr 2008 gegründet und hat 40 Mitarbeiter.

Über die Vertragsdetails und den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.(khof)

Quelle: Mahle

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Am 4. April in München dreht sich im Seminar "Elektromobilität für Unternehmen" alles um Elektrofahrzeuge und Lademöglichkeiten in Betrieben - rechtliche und wirtschaftliche Fragestellungen inklusive.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

26.000

Tausend Euro wird das Elektro-Motorrad von Harley Davidson, die Livewire, voraussichtlich für deutsche Kunden kosten. Ab April 2019 werden Bestellungen europäischer Kunden entgegengenommen, die ersten Auslieferungen erfolgen dann im vierten Quartal dieses Jahres.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.