Opel-CEO Michael Lohscheller mit dem Grandland X.

Der Autobauer Opel feiert im kommenden Jahr 120-jähriges Jubiläum und will in puncto Elektromobilität kräftig aufs Gaspedal treten. Bereits im ersten Halbjahr sollen der Corsa in einer rein batterie-elektrischen Variante sowie das SUV Grandland X als Plug-In Hybrid auf den Markt kommen.

Corsa, Grandland X, Vivaro, Mokka X

„Opel wird elektrisch! Das haben wir bei der Vorstellung unseres Unternehmensplans PACE! angekündigt. Und jetzt liefern wir“, sagte Opel-CEO Michael Lohscheller. Der Corsa, dessen erste Generation 1982 Premiere feierte, wartet erstmals mit einer rein elektrischen Variante auf. Lohscheller verspricht einen wettbewerbsfähigen Preis. Der Corsa soll ein "echtes Volks-Elektroauto" werden undund soll ab dem ersten Halbjahr bestellbar sein.

Das SUV-Fahrzeug Grandland X soll 2019 in einer Plug-In-Hybrid-Version an den Start gehen. Es wird im Opel Werk Eisenach gebaut, fährt mit bis zu 300 PS und elektrischem Allradantrieb. Mit dem ebenfalls komplett neuen Vivaro erhält ab 2020 auch der Transporter eine rein batterie-elektrische Variante.

Neuigkeiten gibt es darüber hinaus zum Mokka X. Dieser wird ebenfalls ab 2020 vom Band rollen. Unmittelbar ab Produktionsstart wird es dabei auch eine vollelektrische Variante geben. „Wir treiben die Elektrifizierung unseres Portfolios damit konsequent voran“, unterstreicht Lohscheller. (khof)

Quelle: Opel

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Vom 11.bis 13. Januar 2019 dreht sich in Dresden alles um das Thema "E-Bike". Vorgestellt werden aktuelle Innovationen und die neuen Modelle der Saison. Ein Indoor-Testparcours bietet bundesweit die erste Gelegenheit des Jahres zum E-Bike-Probefahren.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.000

neue Arbeitsplätze werden nach Einschätzung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Zuge der Elektromobilisierung bis 2035 entstehen. Demgegenüber steht die Prognose von ca. 114.000 verlorenen Arbeitsplätzen, davon alleine 83.000 im Fahrzeugbau.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Fehlende staatliche Anreize oder zu wenig Geld für ein importiertes E-Auto sind noch lange kein Grund zum Verzweifeln: Der Automechaniker Alvaro de la Paz hat einen Elektromotor zum Einbauen entwickelt. In seiner Werkstatt in Mexiko-City rüsten er und seine Mechaniker die Autos seiner Kunden um.