Renault stellt Elektroauto-Studie für China vor

Im Vorfeld des Pariser Autosalons hat Renault das Showcar K-ZE präsentiert: Der Elektro-SUV steht designtechnisch Pate für ein neues Modell, das in China auf den Markt kommen soll.

Elektro-SUV debütiert 2019

„China investiert beachtliche Summen in die schnelle Entwicklung und Verbreitung der Elektromobilität. Deshalb haben wir China auch für das Marktdebüt unseres neuen, rein batteriebetriebenen Modells ausgewählt“, sagte Renault-Chef Carlos Ghosn am 1. Oktober in Paris. Das neue Elektrofahrzeug vereine „das Beste aus der Renault Welt“, so der 64-Jährige weiter.

Der neue Stromer wird in China durch die e-GT New Energy Automotive, einem 2017 gegründeten Joint Venture zwischen Nissan und Dongfeng Motor, gefertigt. Die e-GT ist laut Renault-Angaben auf die Entwicklung und Fertigung von erschwinglichen Elektrofahrzeugen für den chinesischen Markt spezialisiert. 2019 soll es soweit sein: dann rollt der erste elektrische City-SUV vom Band. Eine spätere Marktexpansion nach Europa ist ebenfalls angedacht. Angaben zum Preis gab Renault bis dato nicht bekannt.

Hybridantriebe werden wichtiger

Im Rahmen des Renault Strategieplans „Drive the Future“ treiben die Franzosen auch die Hybridisierung im Kleinwagen- und Kompaktsegment voran: Ab 2020 kommen der Bestseller Clio mit Hybridantrieb (Batteriekapazität 1,2 kWh) und die Modelle Captur (Batteriekapazität 9,8 kWh) und Mégane als Plug-in-Hybride auf den Markt. Bis 2022 will Renault seine Elektropalette auf acht rein elektrische und 12 elektrifizierte Modelle erweitern. Dafür investiert der Autohersteller mehr als eine Milliarde Euro in den Ausbau und Modernisierung seiner französischen Produktionswerke. (aho)

 

Quelle: Renault

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Vom 11.bis 13. Januar 2019 dreht sich in Dresden alles um das Thema "E-Bike". Vorgestellt werden aktuelle Innovationen und die neuen Modelle der Saison. Ein Indoor-Testparcours bietet bundesweit die erste Gelegenheit des Jahres zum E-Bike-Probefahren.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

16.000

neue Arbeitsplätze werden nach Einschätzung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Zuge der Elektromobilisierung bis 2035 entstehen. Demgegenüber steht die Prognose von ca. 114.000 verlorenen Arbeitsplätzen, davon alleine 83.000 im Fahrzeugbau.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Fehlende staatliche Anreize oder zu wenig Geld für ein importiertes E-Auto sind noch lange kein Grund zum Verzweifeln: Der Automechaniker Alvaro de la Paz hat einen Elektromotor zum Einbauen entwickelt. In seiner Werkstatt in Mexiko-City rüsten er und seine Mechaniker die Autos seiner Kunden um.