ZF stellt Bremsbelag „Electric Blue“ für Elektroautos vor

Mit einer Weltneuheit wartet die ZF-Marke TRW auf der diesjährigen Automechanika- Fachmesse auf: Unter dem Namen Electric Blue präsentiert der Automobilzulieferer  eine neue Generation Bremsbeläge für elektrische Fahrzeuge.

Geräuschdämpfend und weniger Feinstaub

Mit Electric Blue sollen die Innenraumgeräusche beim Bremsen reduziert werden, die aufgrund fehlender Motorgeräusche bei Elektroautos deutlicher als üblich zu hören sind. Alle Electric Blue-Beläge werden zudem mit passendem Zubehör geliefert, das ebenfalls geräuschdämpfend wirkt, verspricht ZF.

Ein weiteres Plus: Der neue Bremsbelag verursacht bis zu 45 Prozent weniger Feinstaubentwicklung beim Bremsen. Bereits im September 2018 will der Konzern die Bremsbeläge für die 15 gängigsten Elektro-Fahrzeuge auf den Markt bringen. Bis Ende des Jahres sollen bereits 97 Prozent des europäischen Pkw-Parks an E-Fahrzeugen abgedeckt sein.

ZF Electric Blue Elektroauto Bremsbelag 2

Bis 45 Prozent weniger Feinstaub - der Bremsbelag "Electric Blue" von ZF-Marke TRW © ZF

Hochvolt-Training für Werkstätten

„Wir werden vor allem im urbanen Umfeld zunehmend mehr elektrisch betriebene und hochautomatisiert bis autonom fahrende Fahrzeuge und Transportsysteme sehen. ZF erwartet, dass 2030 rund 30 Prozent der weltweiten Automobilproduktion reine E- oder Hybridfahrzeuge sein werden“, betont Markus Wittig, Leiter der Business Unit Independent Aftermarket (IAM).

Die neuen Technologien stellten auch die Werkstätten vor neue Herausforderungen. Auf der Automechanika wird ZF daher ein zertifiziertes Hochvolt-Training anbieten, mit dem sich Werkstattmitarbeiter zu „Elektrotechnisch unterwiesenen Personen“ sowie „HV-Experten“ qualifizieren lassen können.

Die Automechanika (11.- 15. September 2018 / Frankfurt a.M.) ist die internationale Leitmesse der Automobilbranche für Ausrüstung, Zubehör und Services. (aho)

 

Quelle: ZF

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Um Praxisorientierte Lösung von Ladestationen geht es am 30. November im Bremen. Anhand von konkreten Referenz-Projekten aus dem privaten Umfeld, Firmenstandorten, öffentlichen Ladeeinrichtungen und Parkhäusern wird auf Herausforderungen der Planung und Implementierung von Ladeinfrastruktur eingegangen.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

200

Schiffe mit Elektro- oder Hybridantrieb sind bisher vom Stapel gelaufen. Norwegen ist bei E-Schiffen führend (40 % ) - vor Frankreich (20 %) und den USA (7%).

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Folge 23: Ein tropfenförmiges Cockpit, eine Kohlefaser-Karosserie und eine Höchstgeschwindigkeit von 403 km/h. McLaren hat seinen Luxus-Hybriden McLaren Speedtail enthüllt. Gefertigt werden von dem "leistungsstärksten und aerodynamisch effizientesten McLaren", so das Unternehmen, nur 160 Stück.