Daimler: Kommt der Elektro-Smart für China?

Medienberichten zufolge plant Daimler mit  seinem langjährigen chinesischen Partner BAIC die Produktion von elektrischen Smarts in China. Als lokaler Partner ist Beijing Electric Vehicle, ein Tochterunternehmen von BAIC, im Gespräch.

Im Mai 2018 hatte Daimler bereits rund 4 Prozent Anteile an Beijing Electric Vehicle  (BJEV) erworben. Jetzt soll ein neues  Joint Venture mit elektrifizierten Smarts den chinesischen Markt erobern, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Bei der Zielgruppe handelt es sich vornehmlich um junge Städter, die den kleinen Zweisitzer vor allem wegen der zunehmenden Parkplatznot kaufen sollen. Die Beteiligten wollten die Pläne vorerst nicht kommentieren.

Der smart ist seit 2017 in den USA, Kanada und Norwegen ausschließlich elektrisch unterwegs. Ab 2020 soll es auch in Deutschland und Westeuropa ausschließlich smart mit batterieelektrischem Antrieb geben. Nach smart fortwo coupé und smart forfour ist im Sommer 2017 auch das smart fortwo cabrio mit batterieelektrischem Antrieb gestartet. (aho)

 

Quelle: Bloomberg

0
0
0
s2smodern

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Zur "Woche der Elektromobilität" lädt die RWTH Aachen vom 16.-19. Oktober 2018. Experten.Seminare und Produktionsrundgänge bieten einen interessanten Einblick in die Facetten der Elektromobilität.

Mehr Infos zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

10.000

Elektroautos sind - Stand September 2018 - in Neuseeland unterwegs. 2013 waren es nur 210 Fahrzeuge.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

Folge 21: Forscher der TU Graz präsentieren gemeinsam mit Industriepartnern den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge.