e.GO Mobile eröffnet erstes Werk in Aachen

Das Start Up e.GO Mobile hat im Aachener Stadtteil Rothe Erde seine erste Produktionsstätte eröffnet: Hier wird das Elektroauto e.GO Life vom Band rollen.

Knapp 55 e.GO Life pro Tag in 2019

In dem 16.000 Quadratmeter großen Werk 1 werden nach Serienanlauf im Einschichtbetrieb jährlich 10.000 Elektroautos hergestellt. Die Produktionskapazitäten sollen Mitte 2019 auf 20.000 Fahrzeuge erhöht werden. Das sind knapp 55 e.GO Life Elektroautos pro Tag.

"Die erste Kundenauslieferung des e.GO Life erfolgt Ende dieses Jahres", gab die Aachener E-Auto-Schmiede bei der Eröffnungsfeier am 13. Juli bekannt. Neben Werk 1 baut e.GO Mobile bereits an Werk 2, in dem sie die Karosserie für den e.GO Life herstellen will. Der elektrische Kleinbus e.GO Mover wird im Werk 3 produziert, das ab August 2018 ebenfalls auf dem gleichen Gelände entstehen soll.

e.GO Life ab 15.900 Euro - mit Batterie

Rund 25,7 Millionen Euro hat das Start Up von Prof. Günther Schuh in das Werk 1 investiert; davon unterstützt das Land Nordrhein-Westfalen mit 2,6 Millionen Euro. Den Strombedarf für die Herstellung des e.GO Life liefert unter anderem eine Photovoltaikanlage auf dem Dach. Über 1,3 Millionen kWh stellen die Solarmodule auf dem Dach der Produtkionshalle pro Jahr bereit.

Der e.GO Life wird in drei Varianten angeboten, die sich vor allem hinsichtlich ihrer Batteriekapazität und Reichweite unterscheiden. Das günstigste Modell, der e.GO Life 20 mit 14,9 kWh und einer Reichweite von 121 Kilometer (nach NEFZ), soll bereits ab 15.900 Euro inklusive Batterie angeboten werden. Das teuerste Modell ist der e.GO Life 60 mit 23,9 kWh und einer NEFZ-Reichweite von 184 Kilometern: für 19.900 Euro kann der Kompaktstromer erworben werden. (aho)

 

Quelle: e.GO Mobile AG

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Auf den "E-Mobilitätstagen" in München heisst vom 3.-4. Mai: ausprobieren und dabeisein. Besucher können an dem kostenlosen Event E-Fahrzeuge testen und Innovationen sowie Start-ups aus dem Bereich Elektromobilität näher kennen lernen.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

80.222

E-Bikes wurden 2018 in Österreich verkauft. Mit einem Marktanteil von 33 Prozent ist unser Nachbarland damit der drittgrößte EU-Markt für motorisierte Zweiräder, nach Belgien und den Niederlanden. Deutschland belegt Platz vier.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.