Renault und Paris wollen gemeinsam die „Mobilität der Zukunft“ gestalten und haben dafür ein umfassendes Elektroauto-Angebot ins Leben rufen. Das Projekt startet im Herbst 2018.

eCarsharing ohne feste Stationen

Im ersten Schritt will Renault noch diesen September eine Elektro-Carsharingflotte aus ZOE, Twizy, sowie den Transportermodellen Kangoo Z.E. und Master Z.E. bereitstellen. Bis Ende 2019 soll die Flotte auf etwa 2.000 Fahrzeuge angewachsen sein.

Das Angebot richtet sich an die Einwohner der französischen Hauptstadt sowie Besucher. Die Nutzer sollen die Stromer ohne zeitliche Einschränkungen und im Free-Floating-Prinzip nutzen können. Für längere Fahrten stellt Renault ebenfalls Fahrzeuge bereit.

Renault Twizy Zoe Kangoo Maxi Z

Der Renault Twizy, ZOE und Kangoo Maxi Z.E. © Group Renault

Unternehmen und Städte für Mobilitätswandel

In der zweiten – zeitlich nicht näher definierten - Phase wollen der französische Autohersteller und die Pariser Behörden eine Arbeitsgruppe ins Leben rufen, in der sich Großstädte und Unternehmen über einen „urbanen Mobilitätswandel“  austauschen können.

„Unsere gemeinsame Vision ermöglicht den Bürgern eine gesündere und weniger belastete Umwelt. Städte und Autohersteller sollten die Zukunft der Mobilität gemeinsam gestalten“, sagt Anne Hildago, Bürgermeisterin von Paris. (aho)

 

Quelle Renault

0
0
0
s2smodern

Partner im Firmenverzeichnis

  • Logo Porsche Slider
  • MOQO_Logo
  • Logo Bike Energy WEB
  • Webasto Logo
  • LEW Logo
  • Digital Energy Solutions Logo FV
  • Logo Movelo
  • Logo Asap Holding 1C Web
  • Mennekes Logo
  • Bosch FV
  • Brose FV
  • Kreisel FV
  • ITK Logo RGB
  • Audi FV
  • BMW FV
  • Citroen FV
  • Daimler FV
  • E Wald Logo FV
  • Ford FV
  • Hyundai FV
  • Mitsubishi Motors FV
  • NOW FV
  • NRGKick Logo FV
  • Opel FV
  • Renault FV
  • VW FV
  • EGO Logo FV
  • Ebg FV
  • Ubitricity FV

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.