Kalifornien startet grösstes E-Bike-Sharing-System der USA

Nach sechs Jahren Planung bringt Sacramento die umfangreichste E-Bike-Flotte in Amerika auf die Straße. Im Mai 2018 soll es endlich soweit sein. Die Planer freuen sich auf die "Revolution" in der kalifornischen Hauptstadt.

900 E-Bikes für Sacramento

Das lang angekündigte und diskutierte E-Bike-Sharing-Konzept startet am 15. Mai 2018 in Sacramento City, Sacramento West und Davis (25 Kilometer östlich von Sacramento). Im ersten Roll-Out werden 300 E-Bikes zur Verfügung stehen, im Laufe des Sommers sollen 600 weitere Räder mit Elektromotor dazukommen. Mit 900 E-Bikes stellt die kalifornische Hauptstadt dann das größte E-Bike-Sharing System in den USA. Die Planung der zuständigen Stadtbehörden erfolgte mit Social Bicycles (SoBi). Der Sharing-Operator aus New York ist bereits auf drei Kontinenten mit seinen Bike-Flotten vertreten und finanziert das Projekt.

Jedes E-Bike kann nach dem Free Floating Prinzip überall im Geltungsbereich abgestellt werden. Die zentralen Bikestationen werden vorraussichtlich als Ladestationen fungieren. Die E-Bike-Nutzer sollen zudem eine finanzielle Belohnung erhalten, wenn sie die Räder zum Aufladen an die Stationen zurückbringen. So erhalten SoBi Kunden in Washington D.C. und San Francisco für die ordnungsgemäße Rückgabe an den Ladestationen einen Dollar Gutschrift. Ganz ausgereift ist die Sicherstellung zum Aufladen aber nicht, geben die Verantwortlichen zu bedenken.

Hohe Temperaturen, weitläufiges Stadtgebiet

Obwohl die Umgebung von Sacramento relativ flach ist, kann die Motorunterstützung vor allem in den heißen Sommermonaten eine Erleichterung sein, betont Jim Brown von den Sacramento Area Bicycle Advocates. Die Durchschnittstemperaturen liegen im Juli und August bei 34 Grad. "Sacramento ist auch ein sehr weitläufiges Areal. Anstatt mit dem Auto bis in die Innenstadt zu fahren, könnten viele den Zug in Kombination mit dem E-Bike nutzen. Das Sharing-System ist also besonders für die First Mile und Last Mile einer Strecke interessant." Im Kerngebiet von Sacramento leben etwa 500.000 Menschen, in der gesamten Metropolregion sind es knapp 2 Millionen.

Auch Einwohner, die sonst nur ungerne auf ein konventionelles Rad steigen, sowie ältere Menschen könnten von diesem System profitieren. "Das kommt für viele Leute hier einer Revolution gleich", sagt Dan Fuchs von Bike Davis.

"Die Zukunft kann kommen"

In den USA wird vielerorts noch darüber debattiert, wie ein optimales Bike-Sharing-Modell aussehen soll: Mit öffentlichen Geldern finanziert? Oder doch lieber das Ganze in private Hände geben? Bisher nutzen die meisten Städte die Synergien aus beiden Modellen und streben öffentlich-private Kooperationen an. Das Risiko eines kompletten Flottenwegfalls sei hoch, wenn ein Privatunternehmen die Kontrolle hat, sagt Jim Brown. Zum anderen müsse sichergestellt werden, dass auch weniger "attraktive" Stadtgebiete denselben Zugang zu dem Sharing-System haben. "Bei Privatfirmen ist der Antrieb für ein solches Vorgehen deutlich niedriger", gibt Brown zu bedenken.

Dennoch: Der Start der E-Bike-Flotte ist ein Meilenstein für die Gegend, sagt Brown. "Ich höre andauernd, dass E-Bikes die Zukunft sind. Sacramento ist seiner Zeit selten voraus - aber dieses Mal geben wir den Takt vor."

 

Quelle: nextcity.org

0
0
0
s2smodern

Partner im Firmenverzeichnis

  • Logo Porsche Slider
  • MOQO_Logo
  • Logo Bike Energy WEB
  • Webasto Logo
  • LEW Logo
  • Digital Energy Solutions Logo FV
  • Logo Movelo
  • Logo Asap Holding 1C Web
  • Mennekes Logo
  • Bosch FV
  • Brose FV
  • Kreisel FV
  • ITK Logo RGB
  • Audi FV
  • BMW FV
  • Citroen FV
  • Daimler FV
  • E Wald Logo FV
  • Ford FV
  • Hyundai FV
  • Mitsubishi Motors FV
  • NOW FV
  • NRGKick Logo FV
  • Opel FV
  • Renault FV
  • VW FV
  • EGO Logo FV
  • Ebg FV
  • Ubitricity FV

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.