Gibt es einen (positiven) Einfluss auf die Gesundheit, wenn Menschen E-Bike statt ein "normales" Rad fahren? Dieser Frage will die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) in Zusammenarbeit mit der Leibniz Universität Hannover (LUH) und der Zweirad-Einkaufsgenossenschaft (ZEG) in einer groß angelegten Studie beantworten. 

Insgesamt sollen 1.200 Radfahrer untersucht werden. Dabei soll festgestellt werden, wie groß die körperliche Beanspruchung bei der Nutzung des E-Bikes im Vergleich zum herkömmlichen Fahrrad ist und welche Schlussfolgerungen für die Gesundheit daraus gezogen werden können. 

In einer Vorstudie konnten bereits erste Erkenntnisse gewonnen werden, welche jetzt bundesweit mit einer großen Teilnehmerzahl (800 E-Bike-Käufer/innen und 400 Fahrrad-Käufer/innen) bestätigt und vertieft werden sollen. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP) 2020 gefördert.

Noch StudienteilnehmerInnen gesucht!

Dazu werden momentan 800 Käuferinnen und Käufer von E-Bikes (Pedelecs) sowie für eine Kontrollgruppe 400 Käufer eines normalen Fahrrades gesucht. Unter allen Teilnehmern wird am Ende der Studie „E-Bikes & Gesundheit“ ein Zemo ZE11 E-Bike im Wert von 3.699 Euro verlost.

Wie läuft die Studie ab?

Das E-Bike- bzw. Fahrradnutzungsverhalten wird zu zwei Zeitpunkten über jeweils 4 Wochen gemessen:

  • 2 Monate nach dem Kauf
  • 14 Monate nach dem Kauf

Für alle Fahrten wird die Herzfrequenz erfasst. Dies erfolgt sehr einfach durch ein neuartiges Verfahren völlig unkompliziert direkt am Handgelenk über eine Uhr. Weitere Daten werden über einen Fragebogen erhoben.

Wer kann teilnehmen?

Neukäufer eines E-Bikes oder Fahrrades (Kauf nicht länger als 4 Wochen her) ab 18 Jahren, die eine selbstständige Sportausübung ohne Gefährdung der eigenen Gesundheit ausüben können. Zusätzlich wird ein Computer oder Smartphone mit Internetzugang benötigt, um die Messdaten zu übermitteln.

Zur Studienanmeldung und mehr Informationen klicken Sie einfach hier

Der Informationsflyer gibt einen ersten informativen Überblick.

 

Quelle & Bildnachweis: Medizinische Hochschule Hannover / ZEG

0
0
0
s2smodern

eMobilConvention Fachkongress für Elektromobilität

Das Programm für die eMobilConvention - Der Fachkongress für Elektromobilität steht fest!

Erfahren Sie im Veranstaltungsprogramm, was Sie am 28. und 29. Mai 2019 im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden erwartet.

Newsletter-Registrierung

Ihr wöchentliches eMobilUpdate - informativ und mit weiterführenden Inhalten, kuratiert von der eMobilServer Online-Redaktion.
 

Unser Veranstaltungs-Tipp

Ladeinfrastruktur ko

(© iStock.com / adventtr)

Am 4. April in München dreht sich im Seminar "Elektromobilität für Unternehmen" alles um Elektrofahrzeuge und Lademöglichkeiten in Betrieben - rechtliche und wirtschaftliche Fragestellungen inklusive.

Zum Event

Zahl der Woche

Elektromobilität Zahl der Woche

26.000

Tausend Euro wird das Elektro-Motorrad von Harley Davidson, die Livewire, voraussichtlich für deutsche Kunden kosten. Ab April 2019 werden Bestellungen europäischer Kunden entgegengenommen, die ersten Auslieferungen erfolgen dann im vierten Quartal dieses Jahres.

Video-Fundstück

Hier stellen wir interessante, kurze Videos zum Thema Elektromobilität und Energie aus dem World Wide Web vor.

"Small but not exclusively “urban”, affordable but rewarding, stripped to the bone, without ever making you look cheap": so bewirbt Fiat seinen Konzeptstromer Concept Centoventi, der nach dem "Plug and Play"-Prinzip aufgebaut ist. Ob das Fahrzeug in Serie geht, steht noch in den Sternen.